5 kreative Köpfe 1 Stempelset (6) Mama Elephant – Mermaid Kisses

Es ist Sommerzeit und Urlaubszeit und was passt das besser als ein paar Meerjungfrauen?
Deswegen haben wir uns diesmal für das Stempelset: Mermaid Kisses von Mama Elephant entschieden – obwohl es zur Zeit ja auch von jedem anderen Stempelanbieter ein Meerjungfrauen-Stempelset gibt.

Ich hab zuerst aus einer Meejungfrau und einigen von den süßen Tierchen diese Karte gemacht:


Irgendwo hab ich eine Karte gesehen, wo kleine Tierchen einfach zu Luftballons umfunktioniert worden sind und hab mir gedacht: Das probier ich auch mal aus. Der Stempel ist aus einem alten Set von Stampin Up (Sassy Saluations), dass ich immer wieder gern benutze und die Wellen sind ein No-Name Stanzenset – ich hab dafür übrigends Aquarellpapier verwendet, dass ich vorher mit verschiedenen Aquarellfaren bearbeitet hatte.

Für die zweite Karte wollte ich diese Halbkreisframelits verwenden und hab dann als ich sie in der Hand hatte gedacht: Hey, wenn man die umdreht sehen die ja aus wie eine Aquarium 🙂 und schwupp war die Idee geboren:


Im Hintergrund hab ich Designerpapier von My Favorite Things verwendet.
Und aus dem ausgestanzten Teil hab ich wie üblich einfach noch einen Geschenkanhänger gebastelt:


Witzigerweise hab Veronika genau wie ich 2 Karten und einen Geschenkanhänger gebastelt, wobei sie natürlich wie üblich wesentlich mehr Farbe verwendet hat :


Ich finde die Sachen alle sehr schön, aber die Idee mit der Perle hat mir am meisten gefallen.

Melanie hat folgende Karte eingereicht:


Ich find es total kreativ wie sie das Muster im Hintergrund eingesetzt hat, dass sieht ja dann ein wenig aus wie ein Fischernetz und die Meerjungfrau in ein Glas zu stecken ist vielleicht grausam sieht auf der Karte aber super aus 🙂

Die letzte Karte kommt heute von Mila:


Hier finde ich fällt besonders der Hintergrund ins Auge wobei ich mir noch nicht einmal sicher bin wie sie das gemacht hat…das muss ich auf jeden Fall noch in Erfahrung bringen.

Wer mitgezählt hat, hat gemerkt, dass ein Beitrag fällt…das liegt daran, dass ein kreativer Kopf in den Urlaub gefahren ist. Falls sie den Beitrag noch nachreicht werd ich ihn hier auf jeden Fall auch noch zeigen.

Und das wir jetzt ja schon 6 Runden durch haben hab ich gedacht wird es Zeit für eine kleine Verlosung für die fleißigen Teilnehmerinnen. Deswegen hab ich einfach für jede Teilnahme ein Los in den Lostopf gesteckt, um folgende drei Sachen zu verlosen:


Und zwar ist das einmal ein Cardstock Set von Stampin Up (Flüsterweiß, Savanne und Melonensorbet), ein kleines Stempelset und ein extrabreites Blumen-Washitape.

Gewonnen hat den ersten Preis (was auch kein Wunder war bei 6 Losen :))

-Veronika

den zweiten Preis:

-Regina

den dritten Preis:

-Elli

Herzlichen Glückwunsch…und vielen Dank fürs mitmachen.

Bastelidee für die Sommerferien

Bei meinem letzten Treffen mit den Kids – vor den Sommerferien 🙂 haben wir ein kleines Rätselbuch gebastelt. Und das ging so:

Erst einmal haben wir zusammen auf einem Blatt alle Geschichten aufgeschrieben, die uns spontan eingefallen sind. Natürlich all die gängigen wie z.B: Jona, Noah, David und Goliath, usw. Aber dann sind auch noch ganz spezielle zur Sprache gekommen und es war interessant was den Kindern so alles hängen bleibt.

Dann hat jeder von mir 8 DinA7 Pappstücke bekommen (also ein zerschnittenes DinA4  Stück) und die Aufgabe auf jedem Pappstück eine Geschichte darzustellen in 3-5 Symbolen. Dafür haben Sie dann von mir diese Schablonen bekommen:


Die hab ich in einem 24er Pack bei Amazon bekommen (also 6 mal ein 4er-Pack), aber die kann man auch als einzelnes 4er Pack kaufen. Dazu hab ich dann noch ein paar Stempel gestellt, Bleistifte, Fineliner, Buntstifte und Aquarellstifte und dann durfte jeder loslegen und seine Gesichten malen. Und natürlich sind jedem beim Malen noch andere Geschichten eingefallen.

Dann haben wir noch ein Deckblatt gestaltet und oben alles mit einer Klammer festgemacht:

Ich hab auch mitgemacht und zeig euch mal 3 meiner Rätsel:


Tatsächlich hatte glaub ich gerade diese Geschichte jeder verarbeitet, aber bei jedem waren die Symbole unterschiedlich – es ist interssant im Vergleich zu sehen wem welches Dinge in der Geschichte besonders wichtig sind…aber den Fisch gabs natürlich bei jedem 🙂


Am Ende haben wir dann die Hefte rumgereicht und jeder durfte raten…also wir hatten echt Spaß damit und man ist so ca. 1,5 – 2 Std. gut beschäftigt…und die Kinder haben am Ende noch einiges gelernt und haben ein Rätselheft, dass sie an ihren Freunden ausprobieren können.

Die Gewinnerinnen stehen fest

Erst einmal vielen Dank an alle, die mitgemacht haben und ein wenig was von sich erzählt haben. Es war echt interessant.


Ich hab dann jetzt mal alle Namen in den virtuellen Lostopf geworfen und herausgekommen sind folgende Gewinnerinnen:


Herzlichen Glückwunsch ihr Glückspilze. Ich schreibe euch noch eine email, um die Adressen herauszufinden und dann geht die Gewinnerpost auf die Reise.

Aquarell mit Mensch und Tier

Ohne es wirklich zu planen hab ich in der letzten Zeit ein paar Bilder gemalt auf denen immer jeweils ein Mensch und Tier drauf war…keine Ahnung warum. Das erste Bild war für ein ganz besonderes Mädchen…wenn ihr euch vielleicht an einen Post von vor einigen Wochen erinnert – da hatte ich versucht sie zu malen mit ziemlich miserablem Erfolg…also hab ich mir einfach gedacht: Mal ich einfach das innere Bild, dass ich von ihr habe – und das muss ihr ja nicht wirklich ähnlich sehen 😉

(c) Lenna Heide

Das nächste Bild geht in eine ähnliche Richtung. Jemand hat mich gefragt, ob ich nicht endlich mal ein Einhorn malen könnte…und ehrlich gesagt hab ich ein wenig Angst davor gehabt, aber dann gedacht Was solls, irgendwann muss ich es ja eh versuchen…und da ist es:

(c) Lenna Heide

Heute hab ich dieses Bild gemalt und ich bin durchaus unzufrieden damit…da es aber schon der zweite Versuch war, hab ich gedacht: Ich kann nicht noch ein Bild wegwerfen…das geht zu weit 🙂 Aber wenn ich ehrlich bin werd ich dieses Thema wohl noch so einige mal mehr versuchen:

(c) Lenna Heide

Irgendwie war mir wichtig, dass das Lamm ganz, ganz nah am Hirten ist, weil ich beim malen immer den Satz im Kopf hatte: Auch wenn ich im Tal des Todesschattens bin fürchte ich mich nicht, weil du bei mir bist…und mit diesem Wissen wünsch ich euch eine gute Nacht.

P.S: Jetzt wo ich mir den Beitrag nochmal anschaue fällt mir auf, dass es nur weiße Tiere sind…da muss ich mal drüber nachdenken…

 

Ich werde 3 Jahre alt – Gewinnspiel

Es ist wieder soweit…mein Blog-Geburtstag naht…und da ist es ja schon Tradition, dass es ein kleines Gewinnspiel gibt. Ich hab diesmal drei Materialpakete fertiggestellt und hoffe, das die meisten von euch etwas damit anfangen können und falls ihr was gewinnt, dass ihr nicht gebrauchen könnte, naja, dann kann man es noch immer weiterverschenken und das macht auch Spaß :).

Hier die drei Gewinne:


Als erstes eine Set aus einem Papierblock von Stampin Up in der Größe 15 x 15 cm mit dem Namen Liebesblüten und einem Set von matten Klebesteinchen von Gina Marie.

Hier noch ein Bild von ein paar Papiermustern aus dem Block, dass sind aber noch lange nicht alle. Der Block hat 48 Blätter und 24 verschiedene Designs.


Das zweite Päckchen ist mehr für die Journaling Fans unter euch – egal ob Bullet oder Bible.


Hier haben wir zwei Buchstabensticker Sets. Das graue hat in dem Set auch noch ein kleineres Alphabet drin. Dazu gibt es zwei Washitapes: Eins mit Rosenmuster und eins mit schwarzen Katzen und zum Schluß noch eine Tüte mit tollen Blumenpapierstickern – ein paar Beispiele hab ich mal raus gelegt.

Das letzte Set ist für die Kartenschreiber…aber eigentlich müssen wir ja alles ab und an mal eine Karte schreiben:


Hier hab ich euch ein Set aus jeweils fünf normalen, fünf Maxi und von Mini-Karten zusammenstellt mit meinen selbstgemalten Motiven…die gibt es also nirgendswo zu kaufen und dazu gibt es noch einen Uni Signo Gelstift in der Farbe: Lila Metallic, ich hoffe, den kann man erkennen.

Und jetzt die allerwichtigste Frage:
Wie könnt ihr gewinnen?

Ich hab mir gedacht: Wo ich doch immer so viel von mir erzähle, würde ich mich freuen mal ein bißchen von euch zu hören und deswegen könnt ihr wie folgt gewinnen: Schreibt mir einen Kommentar mit folgenden Infos: Was ist euer Lieblingshobby und was sind die drei Sachen auf die ihr dabei auf keinen Fall verzichten möchtet/könnt (da dürft ihr gern ganz kreativ antworten, weil man ja auch nicht für alle Hobbys irgendwelche Gegenstände braucht). Ich bin schon sehr gespannt.

Annahmeschluß für die Kommentare ist in einer Woche am 16.07.17 um 0.00 Uhr und die Teilnahme ist auf Deutschland beschränkt. Also los :).

Ein Hirsch auf Hawaii

Gibt es eigentlich die richtige Art Karten zu machen? Ich weiß es nicht. Ich stelle nur immer wieder fest, dass ich es immer wieder mal ganz anders mache. Manchmal mach ich eine Karte von Anfang bis zum Ende am Stück…manchmal Stationsweise. Den Schwung karten, den ich gestern gemacht habe bzw. gestern fertig gestellt habe hab ich ein bißchen so gemacht wie man sich Fließband Arbeit vorstellt :). Die Stempelmotive und teilweise auch die Stanzmotive waren schon vorher fertig. Dann hab ich mich hingesetzt und versucht eine Karte zusammenzustellen – so dass es für mich stimmig aussieht. Dafür hab ich dann vor allen Dingen noch viele Hintergründe aus Designerpapier gestanzt und dann die Karten zusammengeklebt. Später hab ich dann nochmal alle Karten rausgeholt und überlegt welche Sprüche dazu passen könnten und sie dann entweder aufgestempelt oder nochmal seperat gestempelt ausgeschnitten und aufgeklebt. Da ich gestern eigentlich etwas ganz anderes vorzubereiten hatte konnte ich so mit dem basteln immer mal wieder eine Pause einlegen….aber genug gequatscht hier die Karten:

Angfangen hab ich mit dieser Pärchenkarte. Die kann man zur Hochzeit, zur Verlobung oder auch zu einem Juibäum verwenden, wenn man z.B. einfach noch eine silberne 25 hinzufügt oder so. Das Prinzenpärchen ist von Sweet Stamp Shop, der Spruch von Create a Smile, das Designerpapier von Stampin Up, der Hintergrund mit dem Lochrand von Gina Marie und der Rahmen ist eine Stanze von Pretty Pink Posh.


Hier ein kleines einfaches Dankeskärtchen, das auf dem Foto irgendwie gar nicht wirkt, aber in echt eigentlich ganz süß ist. Die Hintergrundstanze ist wieder von Gina Marie und das Designerpapier wieder aus dem gleichen Block von Stampin Up, der Spruch ist tatächlich auch wieder von Create a Smile und der Schmetterling ist eine Stanze von Martha Stewart.


Hier kommt noch eine Mini-Karte wieder mit der Freebie Meerjungfrau von Sweet Stamp Shop (siehe auch den Blogbeitrag davor). Angemalt hab ich hier mit Acrylmarkern und der Spruch ist aus einem Set von Love Cynthia.


Und noch eine letzte Karte mit besagter Meerjungfrau – diesmal im Doppelpack und mit Aquarellfarben angemalt. Der Hintergrund ist embossed mit einem Folder von Stampin Up, der Spruch ist auch von Sweet Stamp Shop und die Wellen sind aus einem Set von Simon Says Stamp.

So jetzt kommt noch eine ganz andere Karte mit wenig gestempel dafür viel gestanze :). Der Rahmen ist wieder von Pretty Pink Posh und das Einhorn von Alexandra Renke. Unten hab ich ein wenig Balsaholz ausgechnitten und mit einem Spruch von der Stempelküche bestempelt dazu noch ein paar Sternchen von Stampin Up und schon ist die Karte fertig.

Zum Schluß noch eine ganz interessante Karte:

Der Hirsch ist auf dem Foto auf den ersten Blick nicht so gut erkennbar, leider. Die Kombination von Oval Hirsch und Blume ist irgendwie zufällig auf meinem Tisch entstanden und ich dachte: Hey, das ist vielleicht ungewöhnlich, aber irgendwie mag ich es. Dann hab ich noch das Ananas Designerpapier hinzugefügt und gedacht: Eigentlich kann ich als Spruch nur noch das Aloha von Create a Smile nehmen und Voila: Auch Hirsche (übrigens von Creative Depot)  machen mal Hawaii-Urlaub :).

 

Stempelküche Challenge #72 und Freebie Tipp

Bei der Stempelküche geht es diesmal um das Thema: „Meer“.
Falls ihr euch die anderen Beiträge auch anschauen wollt, dann einfach auf das Banner klicken und schon seit ihr da…


Als ich das Them zum ersten mal gelesen hab, hatte ich sofort ein Motiv im Kopf, das ich dafür verwenden wollte – nämlich einen Freebie von Sweet Stamp Shop. Seit kurzem ist es nämlich so, dass man von der Nicole alle paar Wochen mit dem Newsletter einen Freebie zugeschickt bekommt. Den ersten mochte ich nicht so gern, aber der zweite ist total mein Ding. Also hier mein Tipp: Wenn ihr die Stempel von Sweet Stamp Shop mögt und lust habt auf Freebies, dann meldet euch zum Newsletter bei denen an – meiner Erfahrung nach sind die auch nicht besonders nervig – d.h. es kommt nicht wirklich oft ein Newsletter. Hier aber nun meine Karte zum Thema Meer mit besagtem Freebie:


Natürlich musste die Meerjungfrau rote Haare bekommen :). Der Rest der Karte war schnell gemacht: Einfach Designerpapier mit der Wonky Stiches Stanze (Gina Marie) ausstanzen, dann noch schnell einen Rahmen mit einer Stanze von Pretty Pink Posh, der Stempel von Mama Elephant lag schon fertig gestempelt in meiner Restkiste und dazu hab ich dann noch ein bißchen Stern Geschenkband untergeklebt und fertig…Zeit ins Bett zu gehen ;). Gute Nacht!

Restekarten 2.0

Heute wie versprochen die Karten, die ich vor zwei Tagen mit meinen Stanz und Stempelresten gemacht habe. Ich zeig sie einfach in der Reihenfolge in der ich sie gemacht habe.


Als erstes eine Babykarte mit einem Happy Girl. Der Spruch ist von Stampin Up und die Wolke ein Stanzrest von einer Stanze von My Favorite Things.


Für die Trauerkarte hab ich zwei Stanzrosen von Gina Marie verwendet. Der Spruch ist von Inkystamps – ich hoffe man kann ihn lesen…Designerpapier und Glitzersteine sind von Stampin Up.


Die nächsten Karten haben mal wieder alle Happy Girls von Love Cynthia im Mittelpunkt. Für diese Karte hab ich einen fertigen Kartenrohling von VBS verwendet. Der Spruch ist von Create a Smile – genauso wie die Enamel Tropfen. Das Designerpapier im Hintergrund ist von My Favorite Things und die Stanze mit dem Kreis und den Strahlen ist von Avery Elle.


Der große Kartenaufleger ist eine Stanze von Avery Elle und der Spruch ist aus einem Set von Altenew. Zum Schluß hab ich noch ein paar Enamel Sterne von Stampin Up aufgeklebt und fertig.

Für diese Karte hab ich die Wolkenbordürenstanze und die Wonky Stiched Rahmenstanze von Gina Marie verwendet. Der Elfenflüge ist von Memory Box und der Spruch aus einem Set von The Greeting Farm.


Zum Schluß noch eine ganz andere Karte…ganz ohne stempeln wie ich grad merke. Die Rahmenstanze ist von Gina Marie, der Hirsch von Creative Depot und das Happy Birthday sind Stanzen von Little B. Bei dieser Karte bin ich meinem Plan auch richtig untreu geworden, denn das einzige was aus meiner Restekiste stammt ist der Hirsch…und deswegen hab ich hier dann auch aufgehört…für diesmal.

Anhänger und Lesezeichen

Da es mir gesundheitlich grad nicht so gut geht und ich die letzten 3 Tage ganz schön viel im Bett verbracht habe…war mir verständlicherweise echt langweilig. Also hab ich mal wieder meine Schachtel mit ausgemalten und ausgestanzten Motiven herausgeholt und so nach und nach daraus Anhänger, Lesezeichen und Karten gebastelt…immer mit der Auflage so wenig wie möglich zusätzlich zu machen…damit ich so viel wie möglich verbrauche und nicht neue Reste anhäufe. Und es hat ganz gut geklappt – die Schachtel ist ziemlich leer geworden und mein Karten und Anhängervorrat ist stark gewachsen…so mag ich das. Heute zeig ich euch mal die Anhänger, die ich gebastelt habe…und einige kann man durchaus auch als Lesezeichen verwenden und Morgen kommen dann die Karten – damit das hier nicht eine Reizüberflutung wird. 🙂

Für diese Anhänger sowie auch für die nächsten drei hab ich als Basis vorgestanzte Anhänger aus einem Stampin Up Set genommen (die waren noch übrig). links hab ich einfach einen ausgestanzten Vogel verwendet und das Banner, dass noch von der letzten Stempelchallenge übrig war. Das Herz ist ein Rest aus einer Anhängerstanze…die seht ihr weiter unten noch im Einsatz. Rechts hab ich Reste aus der Otter-Challenge verwendet (Stempel von My Favorite Things) und ein paar Stanzreste.


Auf diesen Anhängern hab ich auf dem ersten Reste aus dem „Kroküsse“ Set von Create a Smile verarbeitet. Auf den anderen beiden Anhängern sind Happy Girls aus verschiedenen Sets von Love Cynthia. Unten hab ich auch noch Restestücke verarbeitet, die ich mit der Fringe Stanze von Mama Elephant gemacht habe.

 

Hier hab ich als Basis Stanzreste verwendet (von den Karten, die ich vor ein paar Tagen gezeigt hatte). Die Wolke  und die Herzen sind auch solche Stanzreste. Die Buchstaben sind aus einem Test von Buchstabenstanzen übrige und das kleine Mädchen ist von Mama Elephant – die passte nicht mehr auf die Karte, die ich vor ein paar Tagen gezeigt habe…aber hier macht sie sich doch ganz gut :).


Hier hab ich einen Stanzkreis als Basis verwendet, der noch von irgendwan über war und Reste aus der Otter-Challenge.


Dieses Dreierteam erklärt sich so: die Kreise und Herzen sind Reste aus Stanzungen, der kleine Anhänger mit dem Herz ist aus einem Set vom Creative Depot, den ich mit einem Mini-Set vom Create A Smile bestempelt habe. Die Maus ist ein Rest aus der Unicorn-Kitty Challenge und der kleine Junge ist auch von Mama Elephant und teilt das Schicksal seiner Schwester, die schon oben zu sehen war. Der Anhänger in der Mitte ist aus einem Anhänger Set – das Love lag hier noch rum – damit hab ich ein Ombre Stempelkissen getestet.


Kommen wir zu dem großen Herz-Anhänger von Creative Depot…ich finde, diese Anhänger lassen sich hervorragend als Lesezeichen verwenden…oder? Deswegen hab ich auch erstmal kein Band dran gemacht. Das Gras ist mit einer Stanze von Gina Marie (Scrapbook Outlet) entstanden und das Happy Girl ist natürlich aus einem Set von Love Cynthia – den Text hat ürigens meine Tochter bestimmt…die bekommt den Anhänger auch anschließend, um es als Lesezeichen verwenden zu können. Der Vogel ist aus dem gleichen Stanzenset wie der Vogel, den ich schon weiter oben gezeigt hatte und der Stern ist auch noch ein Rest von irgendwann.

Zu, Schluß noch ein paar Pinguin Lesezeichen, die auch aus Designerpapierresten und der Stanze vom Creative Depot entstanden sind. Der Pinguin ist auch eine Stanze von Gina Marie und ich finde mehr braucht es auf diesem Anhänger oder Lesezeichen auch nicht. Das wars für heute…wir sehn uns dann Morgen mit ein paar neuen Karten :).

 

Mutiges Warten

Heute hab ich ein paar Gedanken für euch zum Thema: Warten auf Gott. Wozu ist das eigentlich gut? Es fühlt sich ja oft an wie Zeitverschwendung oder wie ein feststecken und nicht vorwärts kommen Ich denke aber, dass Warten etwas sehr wichtiges ist und das darin viel Wachstumspotential steckt. Ins nachdenken darüber hat mich übrigens dieses Lied gebracht:

Sie singt ja im Refrain: „Take courage my heart. Stay steadfest my soul. He’s in the waiting…(auf deutsch: Fasse Mut mein Herz. Bleib fest meine Seele. Er ist im Warten…)

Wie so oft hat mich das an meine Ehe erinnert. Es wird euch sicher überraschen, aber mein Mann und ich sind uns nicht immer einig : ). Tatsächlich ist es sogar bei einigen Sachverhalten so, dass wir uns nur darauf einigen können, das wir uns nicht einig sind…aber das ist auch eine Art von Einigkeit finde ich und für diese Einigkeit muss ich was tun (natürlich ist das tun darauf ausgerichtet zu einer vollständigeren Einigkeit zu kommen): Reden, austauschen, versuchen zu verstehen, was der andere meint – aber auch klar sein in dem was ich für richtig halte – Verhandeln, Dingen Zeit geben, usw.
Aber auch wenn man scheitert bzw. die Lösung nicht sofort findet sich also uneinig ist, war die eingesetzte Zeit nicht umsonst:
Man hat wertvolle Zeit mit dem anderen verbracht, man hat sein Herz geöffnet und den anderen reinschauen lassen, hat auch ernsthaft versucht das Herz des anderen zu verstehen, man Verhandelt miteinander, man erklärt sich und man zeigt dem anderen Respekt und Wertschätzung, weil man bereit ist sich darauf einzulassen, weil bereit ist im Gespräch zu bleiben, bereit ist den anderen verstehen zu wollen… und am Ende hat man vielleicht nicht DIE Lösung gefunden, aber viele, viele andere Dinge:
Ich habe etwas mehr über den anderen herausgefunden (ob es mir nun gefällt oder nicht) – ich habe den anderen etwas mehr erkannt und er mich. Ich habe meinen Respekt und meine Wertschätzung ausgedrückt und habe das auch von dem anderen erfahren, ich drücke aus, dass es in Ordnung ist, wenn der andere nicht genauso ist wie ich, und ich weiß auch das ich mich für den anderen nicht verbiegen muss, um geliebt zu werden…und vor allen Dingen wird uns beiden bewusst, dass uns die Beziehung zu dem anderen wichtiger ist als in allen Dingen übereinstimmen zu müssen und das es O.K. auch mal auf den anderen zu warten.


Ich denke, dass das alles Voraussetzungen und Grundlagen für eine Reife, gesunde und starke Beziehung sind…und das Gleiche gilt für unsere Beziehung zu Gott. Auch wenn du heute in deiner Zeit mit Gott nicht den Durchbruch hast oder die Antwort bekommst, die du so dringend haben möchtest…so wird doch im Warten darauf die Beziehung gestärkt und die Liebe stark gemacht. Seid mutig auf Gott zu warten: Es lohnt sich.