10 Dinge, die ich an Gott liebe

(Dieser Text ist von März 2012)

697689_web_R_K_B_by_I-vista_pixelio.de

(c) I-vista/pixelio.de

Jeder der mich wirklich kennt (na ja, dafür brauch man mich glaub ich nur ein bisschen besser kennen:D), der weiß was mein Lieblingsfilm ist. Es ist: „10 Dinge die ich an dir hasse.“ Und auch wenn der Titel erst mal schlimm klingt geht es ja eigentlich, um Dinge die man an dem anderen mag.

Letztens hab ich einen Vortrag von einem Psychologie-Professor gehört über die Auswirkung von Liebesbriefen. Es gab eine Studie in der Probanden, ich glaube, 15 min Zeit hatten (es kann auch eine andere Zeit gewesen sein, aber es war auf jeden Fall nicht besonders lang), um aufzuschreiben was sie an ihrem Partner schätzen. Natürlich gab es auch eine Gruppe, die das nicht machen musste und blablabla…Worauf ich hinaus will – das Ergebnis war, dass die Leute, die sich so kurz Zeit genommen hatten mal über das was sie an ihrem Partner schätzen nachzudenken im Langzeittest eine viel höhere Erfolgsquote in ihrer Beziehung hatten. Will meinen, die Kommunikation war auf Dauer (ca. ½ Jahr an den SMSen überprüft) liebevoller und die Quote der Trennungen war um ein vielfaches geringer als bei der anderen Gruppe.

Da hab ich mir gestern beim Einschlafen überlegt, dass könnte ich doch auch mal wieder machen – nur so zur Sicherheit :)…und plötzlich kam mir noch eine viel bessere Idee.  Wieso mach ich das denn nur mit meinem irdischen Mann? Wieso nicht auch mit meinem himmlischen – an der Beziehung könnt ich doch auch mal intensiver arbeiten:)!  Deswegen hab ich mir vorgenommen, jetzt regelmäßig eine Liste zu schreiben mit dem Titel:

 

10 Dinge die ich an Gott liebe:

 

1. Er mag mich ganz besonders.

 

2. Er hat Humor und wenn er mich zum Lachen bringt hält das länger als jemals jemand zuvor geschafft hat.

 

3. Ich kann jederzeit mit ihm tanzen, weil er immer Lust dazu hat.

 

4. Er mag die gleiche Musik wie ich und es macht ihm nichts, wenn ich den Ton nicht treffe 🙂

 

5. Er kann mir Dinge, die ich nicht verstehe so gut erklären, dass ich sie nie wieder vergesse und jedem anderen auch erklären kann.

 

6. Er hat Gänseblümchen erfunden.

 

7. Er versteht mich in egal welcher Sprache ich grad sprechen möchte und sogar, wenn ich mich selbst grad nicht verstehe.

 

8. Er hat meinen Mann gemacht 🙂

 

9.  Er hat mir erlaubt in einer Zeit zu leben, in der es Bücher gibt und in einem Land in dem ich lesen lernen durfte. Big one!

 

10. Er freut sich grad über meine Liste.

 

Die Punkte sind nicht nach Wichtigkeit sortiert – einfach so, wie sie mir eingefallen sind und wie sie für heute gelten. Ich würd mich freuen, wenn ihr alle mitmacht und natürlich würd ich gern wissen, wie eure Listen aussehen  – aber das muss nicht sein. Hauptsache ER weiß es  🙂

Und in ein paar Wochen gibt es eine neue 🙂

Falls du Inspiration brauchst, um dankbar zu sein…hier ist ein Clip, der mir immer wieder dabei hilft: Der Schöpfungsbericht…

<p><a href=“http://vimeo.com/45838817″>Der Schoepfungsbericht</a> from <a href=“http://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s