Feuerküsse

(c) Rainer Sturm / Pixelio.de

(c) Rainer Sturm / Pixelio.de

Letzte Woche saß ich unter dem Sternenhimmel und Gott hat mir mal wieder eine Sternschnuppe geschenkt…daraus ist dieser Text entstanden, den ich bereits eingereicht habe 🙂 und bald ja bald ist es vielleicht auch ein Lied. Ich bin schon gespannt, aber hier erstmal der Text ohne Musik:

 

Feuerküsse

Ich warte auf dich in der Stille der Nacht.

Und egal wie groß die Dunkelheit sich (auch) macht –

ich schau direkt in das Licht über mir,

damit ich dich nicht aus dem Blick verlier.

Und dann fallen Sternschnuppen

wie Feuerküsse direkt in mein Herz.

Und ich spür dich, ich brauch dich, ich lieb dich

wie niemals zuvor.

Mein Herz brennt in deinem Licht

und wenn der Morgen (dann) anbricht,

seh ich dein Bild in mir.

Du bleibst für immer hier

(für immer hier bei mir).

Und ich spür dich, ich brauch dich, ich lieb dich

Wie niemals zuvor.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s