Wups, da fehlt doch noch was…

…und zwar die Kategorie: Back-Werk.

Eigentlich back ich ja gerne – nur schnell muss es gehen und am besten unkompliziert sein. Optimal ist es, wenn man für das Rezept keinen Mixer braucht 🙂 – mein Mann meint ich hätte eine Mixer-Phobie, aber es ist schon besser geworden, manchmal mixe ich auch freiwillig.

Wegen all dieser Voraussetzungen hab ich vor vielen Jahren das perfekte Back-Werk für mich entdeckt: Muffins.

In meiner ganz schlimmen Phase vor ca. 14 Jahren hab ich bis zu drei Rezepte am Tag ausprobiert an fast jedem Tag in der Woche. Das schwierigeste war dann die Dinger auch unters Volk zu bringen. Also wurden sie verteilt, auf der Arbeit, unter Freunden in der Familie und bei den Nachbarn. Mittlerweile ist dieser Back-Wahn (zum Glück) eingeschlafen, aber Muffins kann ich immer noch im Schlaf backen. Normalerweise schau ich mir dafür auch keine Rezepte mehr an, das Grundrezept ist im Kopf und wird mit dem was da ist kombiniert und meistens kommt auch was essbares dabei raus ;).

Wenn es mal was besonders sein muss, dann schau ich auch mal im Internet, ganz besonders bei den Vorschlägen fürs Dekorieren brauch ich auch immer mal wieder Inspiration. Meistens mach ich keine Fotos von den Sachen (was ich mir jetzt natürlich angewöhnen werde), aber zwei hab ich tatsächlich noch gefunden.

Natürlich die allseits beliebten Krümelmonster:

387599_2167924205025_1102399716_n

Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht mehr woher ich das Rezept hatte. Es gibt davon aber so einige im Internet. Ich denke einfach bei Google eingeben…

Und hier sind noch ein paar Oreo-Eulen:

250187_3785785730552_27176492_n

Die hab ich schon mehrmals gemacht, da hab ich eigentlich nur die Idee von einem Foto nachgearbeitet. Ich hab auch schon mehrere Versionen für die Glasur verwendet, das einfachste ist Frischkäse mit Nutella zu mischen bis man die Konsitenz und Farbe hat die man möchte.

Für den Teig verwende ich meistens meinen selbst kreeirten Schokomuffin, der garantiert immer locker und lecker wird – falls ein paar Oreo Teile übrigbleiben zerkrümmel ich die und geb sie mit zu den trockenen Zutaten….

Jetzt aber zum besten Part: Ich verrate euch mein Superrezept, dass es bisher nur für Familienmitglieder und Freunde gab.

Muffins á la Lenna:

200 g Mehl (egal welche Sorte)

1Pk Backpulver

3 Essl Kakao

und 75g-100g Schokostreusel

(Die trockenen Zutaten in einer Schüssel verrühren)

120 g Zucker

1 Ei

80 ml Öl

1 Schokopudding (diese fertigen mit Sahne obendrauf – die es überall für 19 Cent gibt – oder auch den Von Dani Sahne dann aber 2 Pk)

Die feuchten Zutaten in einer zweiten Schüssel verrühren, dann zu den trockenen Zutaten tun und mit einem Löffel kurz vermengen bis alle Zutaten feucht sind.

Dann in 12 Muffinsförmchen (am besten in einem Muffinsblech) füllen und sofort bei ca. 165° (Umluft) 20-25 min backen.

Es ist wichtig, dass der Teig nur kurz vermengt wird und auch nicht zu lange steht, also möglichst sofort in den Ofen kommt, dann geht er gut auf. Es ist auch von Vorteil, wenn der Ofen vorgeheizt wurde.

Die Schokostreusel können auch durch Obst, Smarties oder Nüsse ersetzt werden, geht alles.

Und jetzt einfach mal ausprobieren und genießen!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s