Leder am Arm dran

Leder2

Vor einiger Zeit hab ich mir überlegt, dass es doch auch mal ganz interessant wäre mit Leder zu arbeiten. Also hab ich mir mal bei ebay eine kleine Lederrestekiste gekauft und einen bunten Haufen von Lederstücken bekommen.

Dann hab ich das Internet durchforstet – meine erste Idee war: Ein Lederarmband herzustellen. Was dann auch eine tolle Projekt-Idee für meine Mädchengruppen wäre.

Ich hab verschiedene Anleitungen und Ideen gefunden und mich dann hingesetzt und  einiges ausprobiert. Oben abgebildet sind meine ersten Versuche.

Hier auf dem zweiten Bild kann man die Armbänder nochmal zusammengesteckt sehen (leider etwas unscharf, sorry)

Leder1

1.Das Armband, dass wie eine Schleife aussieht hab ich aus goldgefärbten Leder gemacht. Ich hab ein Bild von solchen Armbändern gesehen und mich dann gefragt wie man das umsetzen kann. Hab mir eine Schablone gemalt und dann das Leder ausgeschnitten. Dann kam der schwierigste Part – ich hab es in der Mitte zusammen gedrückt mit einer Ahle durchgestochen und dann einen Faden durchgezogen, den ich mehrfach rumgewickelt und dann verknotet habe – weil ich denke, dass es nur mit dem kleinen Lederstück in der Mitte nicht halten würde. (Dabei hab ich mir natürlich wunderbar in den Finger gestochen…und hab Mitleid bekommen mit allen Diabetikern, die das regelmäßig machen müssen.)Da ich keinen Lederkleber hatte und Sekundenkleber nicht empfehlenswert ist, wie ich gelesen hab, hab ich mir überlegt, dass es vielleicht auch mit einem Kam Snap Verschluss gehen würde. Kam Snaps hab ich dann auch für den tatsächlichen Verschluss verwendet – genau wie bei allen anderen Armbändern auch.

2.Für das breite braune Armband hab ich einfach ein Stück Leder zugeschnitten, die Verschlüsse mit Kam Snaps gesetzt und noch ein paar Kam Snap Sterne in die Mitte zur Verzierung eingefügt und fertig.

3.Das dritte, geflochtene Armband war etwas schwieriger. Ich hab mir dazu eine Anleitung mit Fotos angeschaut (Klick mich) und auch eine Anleitung bei Youtube (Klick mich), aber irgendwie wollte es nicht in meinen Kopf und so hab ich mich immer mehr verheddert. Dann hab ich mich einfach hingesetzt und es intuitiv gemacht und am Ende hat es geklappt – aber fragt mich nicht wie :). Mittlerweile hab ich schon drei davon gemacht, aber immer noch nicht verstanden wie das System funktioniert :D. Sachen gibts.

Einen Tag später hat mich meine Nichte Aaliyah besucht. Wir verabreden und manchmal zum basteln und Schmuck bastelt sie am liebsten. Also haben wir uns daran gemacht ihren Arm und ihr Bein mit Leder zu verschönern.

Leder4

Aaliyas Arm mit allen Armbändern, die wir für sie gebastelt haben.

Dann hatte ich am Vortag noch ein ganz einfaches Armband gebastelt aus einem langen 1cm breiten Lederstreifen, dass ganz einfach doppelt umgelegt werden kann und mit einem Kam Snap verschlossen wird:

Leder3

Das hat sie sich kurzer Hand ums Bein gewickelt:

fuss

Und da man ja am besten von Kopf bis Fuß passen hergerichtet ist haben wir noch schnell ein paar Ohrringe entworfen. Dafür hab ich versucht das Leder mit einer Sternschablone in der Big Shot zu stanzen, aber dafür war es zu dick – hab dann einfach die vorgeprägte Form ausgeschnitten, ein Loch rein gemacht und mit einer Öse an den Ohrhaken befestigt. Fertig.

Leder5

Aaliyahs Sterne

Und so sehen sie am Ohr aus:

Leder6

So, dass wars fürs Erste. Mal schauen was mir noch für das restliche Leder so einfällt…

Advertisements

Ein Gedanke zu “Leder am Arm dran

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s