Bildbetrachtung

In unserem bisherigen Esszimmer hing lange Zeit dieses Bild, dass ich mal für eine Predigt gemalt hatte.

Segnemich

(c) Lenna Heide

Ich hab es zu dem Bibeltext gemalt bei dem Jakob mit Gott bzw. einem Engel kämpft und ihn am Ende festhält und sagt: „Ich lass dich erst los, wenn du mich segnest.“

Interessanter Weise hing das Bild dort oft monatelang unbemerkt, durch die dunkle Farbe fällt es auch gar nicht so sehr auf, aber immer wieder während Gebetszeiten oder Soakingzeiten hat es Menschen angesprochen. Immer wieder wurde ich dann gefragt: Was soll das auf dem Bild sein?

Witzigerweise haben die anderen immer etwas ganz anderes gesehen und es hat sie trotzdem angesprochen. Der Heilige Geist hat das Bild, vielleicht auch durch die einfache Darstellung genutzt, um anderen etwas ganz anderes zu erklären als mir. Das begeistert mich, und deswegen werde ich auch in der neuen Wohnung einen Ort für dieses Bild finden.

Wie Matthias so schön am Sonntag gesagt hat: „Ein Bild ist wie ein prophetisches Wort, es hat ganz viele verschiedenen Ebenen.“ Vielleicht hat man viele prophetische Worte auch deswegen als Bild? 🙂

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s