Herbst zum Essen – Teil 1 : Maronen

Ich hab den Herbst schon immer am meisten gemocht von unseren Jahreszeiten – wobei der Winter auch nicht zu verachten ist, meiner Meinung nach…in den letzten Jahren entdecke ich aber immer mehr auch die leckeren Seiten des Herbstes. Letztes Jahr hat es angefangen mit den Maronen. Es hat mich schon immer interessiert wie die so schmecken, aber ich hab mich nicht so richtig rangetraut. So ab und an hab ich die dann mal im Restaurant oder bei Freunden (danke Nelli) probieren dürfen – allerdings im gekochten Zustand und ich hab gemerkt:Hey, das schmeckt gar nicht schlecht.

Was mich aber noch mehr gereizt und interessiert hat waren geröstete Maronen – wie macht man das und schmeckt das wirklich so gut wie alles sagen? Also hab ich im letzten Jahr angefangen das Internet danach zu durchforsten wie man geröstete Maronen machen kann – wie aufwendig das ist und ob das überhaupt möglich ist im Ofen…und ich bin fündig geworden, obwohl ich sagen muss: Es ist gar nicht so leicht sich zurecht zu finden, denn jeder hat anscheinend das beste Rezept – nur sind die alle unterschiedlich.

Maronen2

Mutig hab ich dann ein paar Maronen gekauft und es ausprobiert. Für mich hat sich folgende Vorgehensweise bewährt:

1.Ich koche etwas Wasser ab und überschütte die Maronen damit – lasse das Ganze dann ca. 10 min stehen.

2.Dann hol ich die Maronen raus und ritze oben (auf der gewölbten Seite) ein Kreuz rein.

3.Dann verteil ich sie auf einem Backblech und lasse sie ca. 15-20 min bei ca. 200° im Umluftofen backen.

4.Nach dem rausholen lasse ich sie noch ca. 5-10 min in einer geschlossenen Plastiktüte ruhen (wenn ich das aushalte :)).

Danach kann man sie meistens einfach aus der Schale lösen und essen. Ich esse sie auch einfach so ohne alles – find ich super – aber man kann sie bestimmt auch gut mit etwas anderem kombinieren. Ich würd sagen, traut euch und probiert es aus…ich hab mich auf jeden Fall riesig gefreut, als ich gestern das erste Mal in diesem Jahr wieder Maronen entdeckt hab und hoffe, dass der Herbst noch ne ganze Weile andauern wird 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s