Immer dabei: Farin Urlaub

Vor ungefähr einer Woche bin ich Abends unterwegs gewesen und nebenbei hab ich 1Live gehört. Was ich gemerkt hab war, dass dort ziemlich viel gesprochen wurde und das anscheinend ein Musiker zu Gast ist. Und obwohl die Stimme mir seltsam vertraut war bin ich erst nicht drauf gekommen wer es ist…bis ich dann endlich ein Lied gehört hab und dann hab ich ihn sofort erkannt: Farin Urlaub.

Er hat sein neues Album vorgestellt und es wurde das Lied: „Immer dabei“ gespielt. Er hat so ein wenig erzählt wie er es geschrieben hat und ist eher auf die Instrumente eingegangen und ich hab eigentlich mehr ein witziges Lied erwartet – aber als er angefangen hat zu singen hat, hat mich der Text sofort gepackt. Nach ungefähr 1,5 Strophen war ich Zuhause angekommen, aber ich konnte nicht aussteigen. Ich musste das Lied bis zum Ende hören (obwohl draußen Leute vorbeigegangen sind und schon spekuliert haben, ob ich sie nicht abkann und deswegen im Auto sitzen bleiben…das war mir in dem Moment völlig egal :))

In dem Text geht es um etwas oder jemanden der immer dabei ist…und natürlich ist mir sofort der Heilige Geist eingefallen oder wenn man es gröber fast: Gott. Und aus diesem Gesichtspunkt fand ich den Text wirklich total bewegend – weil ich für mich – zumindest ein Stück weit – fühlen konnte wie das sein muss: Immer dabei zu sein, zu sehen wie jemand den man liebt leidet und deine Hilfe nicht annehmen will…Und ich war gespannt was Farin Urlaub eigentlich gemeint hat als er das Lied geschrieben hat. Deswegen hab ich fast aufgeregt gewartet, dass es endlich aufgelöst wird.

Nun ja, irgendwann war das Lied zu Ende und ich muss zugeben, ich hab das Ende nicht verstanden. Ich fand es doof. Jedenfalls nicht das wo ich gerne hinwollte. Ich hab auch nicht verstanden wer dieser jemand oder dieses Etwas ist, was denn nun immer dabei war. Meine Idee war, dass er vielleicht die Seele gemeint hat??

Ich also sofort ins Internet und versucht das Lied zu finden…Ja, leider musste ich feststellen, dass das Lied auf der CD ist, die erst am nächsten Tag veröffentlicht wird. Einen ganzen Tag warten, das hat sich angefühlt, als kann man das kaum aushalten :).

Nun ja, mittlerweile sind schon ein paar Tage vergangen und ich hab herausgefunden, dass Farin Urlaub in dem Lied über den Tod singt. Das wollte mir erst gar nicht in den Kopf – aber es macht natürlich auch Sinn. Der Tod ist immer dabei. Ich denke, deswegen wird das Lied auch immer schneller – weil der Tod immer näher kommt. Auf jeden Fall auch eine tiefgründige Sichtweise und von dem Gesichtspunkt aus macht das Ende des Textes natürlich Sinn.

Hier der Text:

Immer dabei

Ich bin immer dabei
Wenn du im Traum die Welt regierst
Von grenzenloser Allmacht phantasierst
Bin ich dabei

Ich bin immer dabei
Wenn wenig später dein Tag beginnt
Und deine Träume nur noch Wolkenschatten sind
Und Spielerei

Du glaubst nicht, das ich existier
Trotzdem bin ich immer hier
Getrennt und doch ein Teil von dir

Ich bin immer dabei
auch wenn du glaub, dass dich niemand hört
wenn du denkst, du wärst völlig ungestört
bin ich dabei

Ich bin immer dabei
Wenn du das erste Mal im Leben lügst
Und deine eigenen Freunde schon betrügst
Bin ich dabei

Ich weiß das klingt jetzt schizophren
Du musst den Kopf ein bisschen drehen
Dann kannst du mich im Spiegel sehen

Ich bin immer dabei
Wenn eine Frau sich in dir irrt
Und wenn die Lüge längst zur Gewohnheit wird
Zur Heuchelei

Und auch wenn ich gesehen hab
Wie tiefe Abgründe es gab –
Ich schweige trotzdem wie ein Grab

Ich bin immer dabei
Wenn du ihr Besserung versprichst
Und dann ihr Herz und dein Versprechen brichst
Bin ich dabei

Ich bin dabei, wenn du es probierst
Alles riskierst, alles verlierst
Dein Leben restlos ruinierst
Ich bin immer dabei

Auch wenn du mich jeden Tag verfluchst
Ich bin die Antwort, nach der du immer suchst

Ich wäre gern dabei
Bei deinem letzten Atemzug
Wenn du für immer die Augen schließt
Dann bin ich endlich frei

Auch wenn ich beeindruckt bin von der Kreativität und der Tiefgründigkeit und dem Humor den Farin Urlaub in seinen Liedern immer wieder an den Tag legt – so finde ich doch meine Sichtweise auf den Text besser :).  Nur das Ende passt dann halt nicht. Ich hab überlegt wie man es umschreiben könnte (jetzt nur für mich) damit es passt…vielleicht: Dann bist Du endlich frei…aber damit diese Aussage stimmt fehlen ja noch ein paar Details.

Hat vielleicht jemand anders eine Idee??

Wer sich das Lied mal anhören will:

Advertisements

Ein Gedanke zu “Immer dabei: Farin Urlaub

  1. Zitat von Farin:
    „Ich glaube an nichts. Mir wäre die Existenz Gottes völlig egal, auch wenn der Beweis erbracht würde, dass er tatsächlich existiert. Der Glaube an Gott ist eine bequeme Art, Verantwortung abzugeben, denn da ist ja dieses höhere Wesen. Blödsinn! Wir sind selber dafür verantwortlich, wie wir mit uns, mit der Umwelt, mit unserer Gesundheit umgehen. Niemand sonst.“

    Daher gehe ich davon aus, dass Farin nicht an Gott glaubt. Also warum sollte er darüber singen? 😉 An den Tod glauben aber sogar ich als Atheist.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s