Kartenexperiment Teil 2 – Designerpapier

Wie schon angekündigt, kommt jetzt ein weiterer Teil meines Kartenexperiments. Heute zeig ich euch die Karten, bei denen es eigentlich nur darum ging das Designerpapier so gut wie möglich ins Rampenlicht zu rücken. Ich hab hier zwei Bögen von Alexandra Renke verarbeitet, die ich eigentlich erst nicht kaufen wollte, weil ich mir nicht vorstellen konnte, wie man daraus Karten machen soll – aber es geht 🙂 :

Bei den ersten beiden hab ich einfach dunkelbraune Pappe als Untergrund genommen und vorsichtig einen Weihnachtsgruß draufgestempelt und dann waren sie schon fertig. ich finde die Bilder einfach unglaublichausdrucksstark:

DP1

 

DP2

Als nächstes hab ich die etwas kleineren Bilder verwendet. dafür hab ich rote Pappe verwendet und einen längeren Weihnachtsgruß in rot embosst. Noch ein wenig grünes Band und das reicht finde ich:

DP3

DP4

Und zum Schluß noch ein kleiner Fuchs. Weil auf dem DP schon ein Schriftzug drauf ist, hab ich jetzt nicht noch was hinzugefügt. Ich hab als Untergrund matt-silberne Pappe genommen und ein paar hellblaue Sterne und etwas hellblaues Satinband hinzugefügt.

DP5

So, das wars für heute – Morgen gibts noch Teil 3 des Experiments…

Advertisements

3 Gedanken zu “Kartenexperiment Teil 2 – Designerpapier

  1. Dieses Designerpapier sieht einfach nur wunderschön aus und die Karten die du daraus gemacht hast erst recht. Selbstgemachte Karten sind, meiner Meinung nach, sowieso besser als gekauft. Zu Geburtstagen bastel ich da auch immer, aber Weihnachten fehlt mir Meistens die Zeit 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s