Das Leuchten der Sterne

Das Leuchten der Sterne

Du erinnerst dich bestimmt nicht mehr,
aber am Anfang warst du ein kleines Leuchten
ganz tief in meinem Herzen.

Als ich dich das erste Mal entdeckt habe
war ich sprachlos vor Glück,
weil Du mir schon immer gefehlt hast.

Dein Leuchten ist mit der Zeit gewachsen
und ich hab mir unendlich viele Gedanken
über dich und deine Zukunft gemacht.

Und dann eines Tage war der Tag endlich gekommen.
Ich formte dich zu einem Wort, nannte Dich bei deinem Namen
und du wurdest geboren.

Und obwohl ich dadurch ein Stück meines Herzens losgelassen hab,
freue ich mich jeden Tag darüber,
dass ich dich jetzt ansehen und anfassen kann.

Du bist ein Stück meines Herzens, ein Wort aus meinem Mund
und das Leuchten, das zuerst in meinem Herzen war,
dass bringst du jetzt für mich in die Welt.

Das Leuchten meiner Kinder hat mit dem Stern von Bethlehem angefangen –
jeder der meinem Sohn in seinem Herzen begegnet trägt es über sich.
Denn das Leuchten soll allen anderen den Weg zu der Wohnstätte des Königs weisen.

Meine Kinder sind wie Sterne, die in der Dunkelheit für mich leuchten.
Ich freu mich über jeden Einzelnen und kenn ihn beim Namen.
Und dich hab ich besonders gern.

SONY DSC

(c) Joerg Trampert / pixelio.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s