Prinzessinnen-Weisheiten: Die Schöne und das Biest

Krone

(c) Lenna Heide

Wenn man unsere Beziehung zu Gott in einem Märchen erklären sollte, dann könnte man dazu das Märchen: „Die Schöne und das Biest“ verwenden. Wie ich darauf komme? Nun Gott hat mich da auf was aufmerksam gemacht.

Nehmen wir mal an, dass Belle für den Menschen steht und Gott ist in diesem Bild das Biest. Ich weiß, es hört sich erstmal schlimm an, aber wagt euch ruhig mal diesen Vergleich mitzugehen. Gott ist ein König, aber der Feind möchte uns glauben machen, dass er wie ein Biest ist und er malt uns das Bild so genau auf, dass viele von uns ein sehr verzerrtes Gottesbild haben und bei einigen Menschen gleicht dieses Bild durchaus einem Biest. Ich gehöre selbst zu den Menschen, die lange Zeit Angst vor Gott hatten, die ihn als böse, strafend und gemein betrachtet haben. Und trotzdem hat es mich zu ihm hingezogen und ich hab mich trotz des abschreckenden Bildes in meinem inneren immer näher getraut, Zeit mit ihm verbracht, ihn näher kennen gelernt. Und dann ist mir das passiert, was jedem passiert, der Gott näher kennenlernt: ich hab mich verliebt.

Und als das geschehen ist, hat sich sein Bild verändert und je schöner mein Bild von Gott geworden ist, desto schöner ist auch alles um mich herum geworden. Es ist sozusagen alles zum Leben erwacht, so wie es in dem Schloß geschieht, in dem Belle mit dem Biest lebt. Aber was mich am meisten berührt hat ist die Tatsache, dass das Biest Belle gebraucht hat, damit auch alle anderen sehen wer er wirklich ist. Wir sind die Braut Christi und es ist unsere Aufgabe durch unsere Liebe zu zeigen wie schön Gott ist. Unsere Liebe zu Gott wird jedem und allem Leben einhauchen und ihn in seiner Schönheit verherrlichen. Was für ein wunderbarer Gedanke.

Advertisements

2 Gedanken zu “Prinzessinnen-Weisheiten: Die Schöne und das Biest

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s