Die Matroschka und woran sie mich erinnert.

Nein, nicht daran, dass ich in Kasachstan geboren bin…oder vielleicht nur ein bißchen. Eigentlich ist die Matroschka für mich vor kurzem zu einer Erinnerung an etwas ganz anders geworden. Wer nicht weiß wovon ich rede: Matroschkas sind Holzpuppen, die man öffnen kann und innen drin findet man dann eine kleinere Version der selben Puppen und das setzt sich fort bis zu einer ganz kleinen Puppe innen drin, die das ganze dann abschließt – hier auf dem Foto kann man die möglichen verschiedenen Größen sehen:

93879_web_R_by_Martina Taylor_pixelio.de

(c) Martina Taylor / pixelio.de

Aber ich wollte ja erzählen woran sie mich erinnert: Die Matroschka erinnert mich daran, dass ich auch so sein möchte wie sie: egal wo man mich öffnet, egal wie tief man geht, man soll immer den gleichen Menschen finden. Natürlich wird sich je tiefer man geht, die intensität und Konzentriertheit meiner Person verändern, aber man soll sofort sehen, wie es bei diesen Puppen ist: Ja, das macht Sinn, auch wenn ich das von aussen noch nicht so genau sehen konnte, aber das was drinne ist passt genau rein – es ist authentisch. Das die Matroschka eines Tages ein Bild für Authenszität für mich wird, das hätte ich wahrscheinlich vor ein paar Jahren auch noch nicht geglaubt 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Die Matroschka und woran sie mich erinnert.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s