Reflexion vom letzten Soaking

Vor einer Woche hatten wir mal wieder einen Soakingabend in der Gemeinde und ich bin heute endlich dazu gekommen meine Notizen ins „Reine“ zu schreiben und ein Bild zu einem Eindruck zu malen – wobei ich sagen muss, dass ich von dem Bild ziemlich enttäuscht bin – im Kopf siehts einfach besser aus 😦

(c) Lenna Heide – In der Quelle verwurzelt

(Keine) Tränenmeer

Du hast mir ein Meer geweint:
Ein Meer voller Tränen –
gefüllt mit Schmerz und Hoffnung
Mit Glauben und Leid
Jede Träne hat etwas Salz mitgenommen.
Soviel Salz, dass nichts in diesem
Meer aus Leid mehr leben kann.
Aber das Wasser trägt –
sogar Menschen, die nicht schwimmen können.
Es ist eine Brücke geworden,
weil du trotz Tränen überwunden hast.
Diese Brücke führt zu mir und hilft anderen
Zu mir zu finden, ihr Leid zu überwinden
Ohne Angst, dass sie untergehen könnten.
Du hast mir ein Meer geweint
Und ich hab mich über jede Träne gefreut,
Sie gesammelt und dann getrocknet.
Und jetzt kannst du auf diesem Wasser gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s