Basteln mit Freunden #003

Für alle die nicht wissen worum es bei dieser Aktion geht *hier* könnt ihr die Details nachlesen.
In diesem Monat gab es Material mit einem maritimen Touch. Hier ein Foto von dem Material, das ich an die Teilnehmerinnen ausgeteilt habe (wie auch beim letzten Mal gab es das Desginerpapier nur einmal – auf dem Foto ist es zweimal zu sehen, damit man beid Seiten erkennen kann):

MaterialJuli

Hier noch die Materialliste:

-Designerpapier von October Afternoon – True North 15×15 cm
-Cardstock Mitternachtsblau – von Stampin Up 15×21 cm
-Einen goldfarbenen Charm-Ring mit dem Aufdruck Love Faith Hope
-Rotes Satinband von Stampin Up ca. 50 cm

Da ich diesmal 8 Kits vorbereitet hatte und nur 6 Teilnehmer mitgemacht haben, hab ich gleich zwei verschiedene Projekte aus dem Material gemacht:

LennaVerpackungJuli3

Meine erste Idee war eine Verpackung bei dem ich den Charmring als kreativen Verschluss verwende. Geschlossen wird die Verpackung aber mit einem Magnet der weiter oben angebracht ist. Auch die Banderrole an der der Ring hängt ist aus dem Designerpapier – nämlich aus dem Randstück – geschnitten.

LennaVerpackungJuli1
Hier die Schachtel nochmal in der Seitenansicht. Die Grundform ist überigens eine Stanze von Little B.

LennaVerpackungJuli2

Als zweites hab ich eine Stanzform von Paper Smooch getestet und daraus ist dann diese Karte entstanden – die Idee, den Ring als Rettungsboot zu verwenden hat besonders Spaß gemacht.

LennaKarteJuli
Der Spruch ist aus einem alten Stempelset von Stampin Up (Pursuit of happiness), dass ich immer wieder gern benutze.

So und hier sind de Ideen der anderen Teilnehmer – diesmal hatten wir drei Kanditaten, die zum ersten Mal dabei waren – zum einen meine Nichte Aaliyah Martens, die erst 10 Jahre alt ist und trotzdem schon diese tolle Idee zu einem Fotoprojekt hatte:

AaliyahJuli

Meine Schwester Gitte Enns will es auch endlich mit basteln versuchen und hat sich für ihr erstes Objekt diese Karte überlegt:

GitteJuli

Die Lilli Dück war wieder dabei und hat sich diese ausgeklügelte Schüttelkarte überlegt:

LilliJuli
Melanie Engelke hat auch wieder mitgemacht und ein wenig über das „schwierige“ Thema gemotzt – dafür hat sie aber eine wunderschöne Karte gebastelt – besonders schön finde ich die Idee, das Designerpapier in Form eines Globus zu verwenden.

MelanieEngelkeJuni

Melanie Kunz hat sich diesmal an ein Dekoobjekt gewagt und ich finde die Idee richtig süß:

MelanieKunzJuli
Der letzte Beitrag ist von Ines Binfet, die ich letztens auf einem Geburtstag kennengelernt habe und die von unserer Bastelaktion Wind bekommen hat und sofort mitmachen wollte. Sie hat sich dafür entschieden eine Pillowbox mit außergewöhnlicher Verzierung zu basteln:

11660327_465498463614443_2017786777_o

Hier nochmal von der Seite:

11665700_465498293614460_659882915_o

Zum Abschluss hab ich noch eine kleine Überraschung. Ich hab gedacht, wenn ihr euch schon so viel Mühe gebt, dann soll das auch belohnt werden und  deswegen werde ich jetzt einmal im Quartal unter allen Teilnehmern etwas schönes zum basteln verlosen.

Diese Sachen gabs diesen Monat zu gewinnen:

PreiseJuli

Für jeden Monat an dem man teilgenommen hat bekommt man ein Los…und dieses Mal haben gewonnen:

Platz 3 – 3 Washi-Tapes von Paperheart und ein Päckchen Designerpapier-  geht an:

GewinnerJuli

Platz 2 – Eine Blumenstanze von Stampin Up –  geht an:

GewinnerJuli2

Und Platz 1 – das Stempelset –  Worte die gut tun – von Stampin Up geht an:

GewinnerJuli3
Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und vielen Dank an alle, die mitgemacht haben.

 

 

 

 

 

Advertisements

Himbeer-Cheesecake zum 60.

Letztens beim surfen ist mir ein Rezept für Himbeer-Cheesecake begegnet (hier klicken) und da hab ich mir gedacht: Das probier ich doch demnächst mal aus und demnächst war vor 2 Tagen als wir den 60. Geburtstag meiner Mama gefeiert haben. Allerdings hab ich nicht den Cheescake nicht im Glas gemacht wie im Rezept angegeben sondern die doppelte Portion in einer Form mit leichten Abwandlungen.

Himbeere2

Zutaten:

160 g Canutccini Kekse (ich würde aber empfehlen ruhig 200 g zu nehmen)
4 EL Butter
500 g Magerquark
600 g Frischkäse
4 Pk Vanille Zucker + das Mark einer Vanilleschote
6 EL Zucker
200 g TK Himbeeren und 100 g frische Himbeeren zum verziehren
ca. 3 EL geraspelte weiße Schokolade
1 PK Zitronenschale
Saft von 2 Limetten
1PK Cremfine zum Schlagen oder Schlagsahne

Zuerst wird die Butter geschmolzen und die Kekse werden klein gemacht. Das mit den Keksen war wie erwartet gar nicht so leicht – ich hab wie normalerweise auch mit einem Gefrierbeutel und einem Nudelholz gearbeitet, aber ich denke wer einen Thermomix hat ist in diesem Fall klar im Vorteil :). Danach hab ich die Buter mit den Keksbröseln vermengt und auf dem Boden der Form festgedrückt.

Danach hab ich Quark, Frischkäse, Vanillezucke, Vanilleschotenmark, Zucker, Limettensaft und Zucker miteinander vermischt – einfach mit einem Esslöffel, das geht ganz gut.  Dann wurde die Masse in zwei Teile geteilt ca. 1/3 zu 2/3. Die kleiner Menge hab ich mit 2 EL Schokoraspeln vermengt und über den Keksboden gegeben. Die restliche Masse hab ich mit den TK Himbeeren (vorher auftauen) vermischt und darüber gegeben.

Danach muss man nur noch die Sahne oder Cremefine schlagen und das Ganze damit und mit den frischen Himbeeren verzieren. Zum Schluß hab ich noch ein paar Schokoraspeln darüber gegeben und fertig.

himbeere

Alter Artikel – neues Podcast

Vor 2,5 Jahren hab ich für die Seite „Meeting Jesus“ einen Gastartikel verfasst. Es war mitte Dezember und der Text sollte schon ein bißchen auf Silvester und das neue Jahr hindeuten. Gerade hab ich gesehen, das der Text jetzt eingelesen worden ist und ich hab ihn mir angehört (ist schon etwas eigenartig jemand anderen meinen Text lesen zu hören :))…und dann auf das Datum geschaut…und dann sind mir die Tränen gekommen.

Am Ende des Artikels schreib ich: „Ich freue mich auf ein neues Jahr mit ihm, weil unser Papa gute Pläne für mich hat und für dich auch, da bin ich mir sicher.“

Einen Monat später ungefähr ist mein Papa gestorben. Und trotzdem steh ich zu meiner Aussage – mein himmlischer Papa ist gut und er hat nur gute Pläne für mich…und ich bin dankbar, dass die unerschütterliche Hoffnung, die ich allen Lesern gewünscht habe…dass das eine Saat war, die ich sehr schnell ernten durfte und zwar mindestens 100 fach. Seine unendliche Liebe wird mich wahrscheinlich mein Leben lang immer wieder aufs neue erschüttern und erstaunen und ich bin froh, dass es so ist. Hier ist der Artikel für alle, die ihn sich nochmal anhören wollen: Klick mich

51

Papa und ich

Match the Sketch #77 – Ein Kranz für dich

Bevor ich dieses Wochenende eine Auszeit nehme (vom basteln) hier noch eine letzte Challenge. Match the Sketch – die Vorlage sieht diese Woche so aus:

Sketch 77-001Eine gute Möglichkeit das neue Stempelset „Frühlingsreigen“ auszuprobieren hab ich gedacht.
Meine Umsetzung sieht also so aus:

Kranz
Das Papier im Hintergrund wollte ich schon lange Zeit endlich mal ausprobieren, aber irgendwie bin ich nicht sicher, ob es die beste Wahl für diese Karte war. Den Kranz hab ich mit Espresso embosst gennauso wie die Schleife und dann mit MixMarkern ausgemalt. Da der Kranz sich kaum vom Hintergrund abhebte hab ich noch eine Blüte in Espresso ausgestanzt und die Mitte genauso wie beim Kranz ausgestanzt, so dass ein wenig“Schatten“ entsteht.

Hier der Kranz nochmal im Detail:

Kranzdetail

 

Freshly Made Sketches #191 – Be the Star you are

Als ich den neuen Sketch von Freshly Made Sketches gesehen hab, hab ich gedacht: Oh, wie einfach – so viel Freiheit…aber soviel Freiheit machts auch schwieriger sich zu entscheiden.

FMS Final 191-001(Einfach auf das Bild klicken, um zu der Challenge zu gelangen)

Eigentlich hatte ich was ganz anderes vor, aber dann bin ich zufällig über eine Punch Art Karte gestolpert mit den Umrissen von Charly Chaplin...hier – die hab ich doch gleich mal nachgebaut:

Charly
Aber einfach nachbauen ist ja viel zu langweilig, also hab ich mir überlegt: Welchen Star könnte man auf diese Art auch noch nachbauen? Und bin auf Audrey Hepburn gekommen…das war dann aber eine ganz schöne Tüfftelei – meine Audrey Hepburn sieht jetzt auf jeden Fall so aus:

Audreyneu

Zusammengestellt habe ich sie aus mehreren Stanzen von EK Success und von Stampin Up. Die Liste ist wie folgt:

EK Success:
-Schnurrbart/Fliegen Stanze (die Hälfte von Schnurbart ist der vordere Teil der Frisur)-Krönchen Stanze

Stampin Up:

-großes Oval (gekürzt – hinteres Teil der Frisur und unteres Teil des Kleides)
-Schleifenstanze (oberer Teil des Kleides)
-Herz der Eulenstanze (gekürzt – Mund)
-Sternstanze (für den Spruch)

Die Zigarettenspitze hab ich einfach frei Hand zugeschnitten

su-per Challenge #93 – Farbtest

Wie versprochen kommt heute der Beitrag zur nächsten Challenge. Die Vorgabe sieht in diesem Fall so aus (einfach auf das Bild klicken, um zur Challenge weitergeleitet zu werden):

SUper93

Und irgendwie hatte ich sofort eine ungefähre Vorstellung wie ichdas machen möchte, aber ich hatte zwei verschiedene Farbgebungen im Kopf. Nach ein wenig hin und her überlegen hab ich gedacht: Was soll der Geiz? Probier ich doch einfach mal beides aus und schau, ob es einen großen Unterschied macht. Zuerst hab ich mich an eine braun/rosa Variante gemacht, weil ich davon noch einige Rest rumliegen hatte und die Karte sieht jetzt am Ende so aus:

braunrosa

Es war ein wenig Puzzlearbeit, aber wenn ich als Puzzlehater das hinbekomme, dann wird das wohl für jeden möglich sein :)…Die zweit Variante ist in Farben die mir eher liegen 🙂 Glutrot, Flüsterweiß und Schwarz ergeben am Ende folgende Karte:

MinnieMaus
Erinnert ein wenig an Minnie Mouse, nicht wahr? 🙂 Hier hab ich die Karten nochmal nebeneinander und ich finde Farbe macht echt einen Riesenunterschied…was meint ihr?

Farbvergleich
Jetzt muss ich mich nur noch entscheiden welche Karte ich am Ende einreiche. Hmm.

su-per Challenge #92 – Punch Art

Ich hab letztens auf einem Blog eine interessante Seite gefunden (klick mich)…und zwar hat da jemand eine Menge von Bastelchallenges auf einer Seite zusammengetragen…also hab ich mich mal von Seite zu Seite geklickt und unter all den Angeboten eine ganz interessante Challenge gefunden…ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich glaube die Seite ist holländisch?? aber zum Glück gibts die Texte auch immer auf englisch. Das Interessante an diesen Challenges finde ich, dass man 2 Wochen Zeit hat daran teilzunehmen und das immer 2 Challenges gleichzeitig laufen – sich also immer 1 Woche überschneiden…ich weiß nicht, ob ich das jetzt gut erklärt habe, aber schaut euch die Seite an, dann ist es wahrscheinlich selbsterklärend 🙂 (klick mich).

Ich fand die beiden Challenges die grade laufen beide richtig gut und hab mich gestern dran gesetzt und gebastelt – heute gibts die eine und Morgen dann die andere zu sehen.

Die Challenge, die ich heute umgesetzt habe hatte folgende Vorgabe:

SUper92

Irgendwie hat mich das Ganze direkt an eine Rakete erinnert und ich hab mich dann auf die Suche gemacht, wie ich aus Stanzen eine Rakete basteln kann…und bin tatsächlich fündig geworden…hier ist die Idee, die ich verwendet habe (klick mich) und so sieht meine Karte aus:

Rakete2

Nebenbei hab ich auch diese Idee (klick mich) entdeckt und gedacht, machen wir die Karte doch gleich auch noch 🙂

Gutschein

Im Hintergrund seht ihr übrigens wieder das schöne neue Designerpapier (Süße Kleinigkeiten) von Stampin Up…