Wer sich anstrengt braucht Wasser

Ja, ich war gerade so dabei mit Tracy Anderson ein wenig sportlich aktiv zu sein, da bemerke ich das Wasserglas, dass ich mir wohlweißlich immer schon bereitstelle und eine Flut von Gedanken (passend zum Thema :)) platscht in mein Gehirn und ich dachte, ich lass es mal hier weiterfließen…

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

(c) Petra Bork / Pixelio.de

Als erstes kam mir plötzlich die Frage…warum muss ich eigentlich mehr trinken, wenn ich mich anstrenge? Aber natürlich beantwortet sich die Frage von selbst…aber ist es nicht diese Frage, die wir im geistlichen Bereich manchmal nicht so richtig verstehen? Warum muss ich eigentlich mehr trinken, wenn ich geistlich herausgefordert bin? Sei es nun durch Aufgaben, die ich zu tun habe oder auch durch schwierige Umstände?…Natürlich, weil ich sonst austrockne.

Nun mal kurz ein paar Worte zu dem was Wasser für mich geistlich ist. Zum einen wird das Wasser ja als Bild für das Wort Gottes verwendet, das Wort das uns reinigt. Aber auch der Heilige Geist wird oft mit Wasser umschrieben. Und was jetzt? Woher weiß ich denn welches Wasser ich grad brauche…hahaha, diese Frage hab ich mir wirklich für eine Sekunde gestellt bis mir klar geworden ist, dass ich versuche etwas zu trennen, was nicht zu trennen ist. Das eine geht nicht ohne das andere – sonst ist es nicht gesund, vielleicht ansatzweise ein wenig damit zu vergleichen was mit uns passiert, wenn wir destilliertes Wasser trinken.

266124_web_R_K_by_Helmut Brunken_pixelio.de

(c) Helmut Brunken/pixelio.de

Nun hab ich mich gefragt: Wenn es denn so ist, das ich sowieso mehr Wasser brauche wenn ich mich anstrenge, warum sollte ich dann überhaupt darauf aus sein viel Wasser zu trinken, wenn ich grad keine anstrengenden Zeiten erlebe? Oder könnte das doch helfen?

Also ich denke schon, da kann ich einfach wieder auf mein natürliches Leben schauen: Wenn mein Körper schon gut versorgt ist mit Wasser, dann halte ich etwas mehr Anstrengungen aus ohne gleich zusammenzubrechen, auch wenn ich nicht sofort trinke. Aber was ich auch einen sehr interessanten Gedanken finde: Wenn ich geübt bin regelmäßig Wasser zu trinken, dann vergesse ich auch nicht so schnell mich in anstrengenden Zeiten ausreichend zu versorgen. Ich bin daran gewöhnt auf dieses Bedürfnis meines Körpers zu achten und einzugehen.

Und während ich so nachdenke sehe ich plötzlich das Rote Meer vor meinem geistlichen Auge und wie Gott es für die Israeliten teilt, damit sie durchgehen können – und ich verstehe plötzlich, dass das Wasser des Wortes und des Geistes uns nur gut tun und Leben bringen, weil Gnade durch das Blut von Jesus einen Weg ´durch das Wasser gebahnt hat. Denn ohne Gnade ist Wahrheit ein ziemlich schneller Weg in den Tod.

100_1141

Und so hab ich dann heute neben dem Körper auch noch Seele und Geist trainiert…das nenn ich doch mal ganzheitliches Trainig 😀

Advertisements

Ein Gedanke zu “Wer sich anstrengt braucht Wasser

  1. Liebe Lenna,

    hab wieder herzlich Dank für deine tiefen Gedanken. Waren wie ein kleiner, geistlicher Kick in den Tag.
    Wird mich wieder eine Weile beschäftigen!

    Liebe Grüße!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s