Was er fragt, was ich höre und was er meint…

…erstaunlicherweise drei ziemlich unterschiedliche Dinge. Aber fangen wir am Anfang an. Mein Mann hat die Tendenz mir Fragen zu stellen, die mich irritieren. Vielleicht liegt es daran, dass es nicht wirklich Fragen sind und ich einfach nicht weiß was ich darauf antworten soll und deswegen dann oft gereizt oder genervt reagiere…was ihn dann wieder völlig durcheinanderbringt.
Ich erzähle mal ein ganz einfaches Beispiel: Mein Mann hat die Angewohnheit frühestens um 24.00 Uhr ins Bett zu gehen – aus irgendeinem Grund hat er das Gefühl irgendwas zu verpassen, wenn er früher schlafen geht. Nun denn, ich hab mich im Laufe der Jahre ziemlich an dieses Verhalten angepasst. Wenn ich aber mal besonders müde bin oder mal wieder den Plan gefasst habe regelmäßig lieber früher ins Bett zu gehen, dann passiert folgendes: Ich mache mich auf ins Bett zu gehen und sag dann kurz bei ihm Bescheid, dass ich jetzt schlafen gehen werde (meistens so zwischen 22.30-23.30 Uhr), dann trifft mich ein erstaunter Blick mit der Frage: „Jetzt schon?“
Da steht sie nun im Raum: Die Frage.

756993_web_r_k_b_by_huskyherz_pixelio-de

(c) huskyherz / pixelio.de

Eine Zeitlang hab ich dann versucht zu erklären, warum ich „jetzt schon“ ins Bett gehe. Irgendwann wurde ich ärgerlich und hab ihm gesagt, dass überhaupt nichts ungewöhnlich daran ist um diese Uhrzeit ins Bett zu gehen und dass er auch ruhig mal früher schlafen gehen könnte…manchmal hab ich mich dann auch einfach ins Bett gelegt ohne Bescheid zu sagen, um der Frage aus dem Weg zu gehen. Irgendwie konnten wir diese Sache nicht klären, also hab ich angefangen, diese Geschichte mal zu erzählen, wenn Freunde da waren oder Familie und so richtig hat glaub ich keiner das Problem verstanden, aber ich hab Unterstützung bekommen, dass meine Idee vor 24.00 Uhr ins Bett zu gehen nicht völlig verrückt ist J Wenigstens ein kleiner Erfolg…nun ja, die Frage wurde seltener und heute rutscht sie zwar noch manchmal raus, aber wird dann mit einem Lächeln zurückgezogen Und trotzdem hat mein Mann wohl irgendwie das Bedürfnis mir solche Fragen zu stellen, denn folgendes ist passiert: Die Frage hat sich auf einen anderen Bereich verlagert.
Es ist nämlich so, dass wir Samstags zwar zusammen frühstücken, Sonntags aber eher selten. Das liegt daran, das ich meistens schon zwischen 6.00 Uhr und 6.30 Uhr aufstehe und er dann eher zwischen 8.00 Uhr und 8.30 Uhr (warum das so ist, ist eine andere lange Geschichte :D). Nun denn, da sitz ich gestern um 7.55 Uhr am Frühstückstisch und esse und er kommt verschlafen aus dem Bett und sagt zu mir: „Du frühstückst schon?“ Boom – da war sie wieder: Die Frage. Genervt hab ich gleich gesagt: „Sorry, ich bin schon seit zwei Stunden wach.“ Nach ein paar weiteren Sätzen sagt er zu mir: „Was ist mit dir, du redest mit mir wie ein Oberlehrer.“ Und dackelt ab unter die Dusche.

742865_web_r_k_b_by_martin-k-reinel_pixelio-de

(c) Martin K Reinel / Pixelio.de

Ich sitze da und denke nach: Was hat mich eigentlich so genervt? Und dann ist sie wieder da, in meinem Kopf: Die Frage. Ich denke nach, was ich höre, wenn er mir die Frage stellt…und das könnte ungefähr so lauten: Meine Güte, warum bekommst du das nicht hin (entweder mit weniger Schlaf auskommen oder mit dem Essen warten)? Kannst du dich denn gar nicht zusammenreißen? Das ist ja echt schwach.
Und ich merke, das sind genau meine  Auslöser, um mich zu schämen und schlecht zu fühlen und dann versuche ich mich zu verteidigen. Und als ich das verstanden habe, hab ich mich mal gefragt: Was will er mir eigentlich sagen? Und ziemlich schnell war mir klar: Eigentlich drückt seine Frage aus, dass er enttäuscht ist, das wir diese Sache, um die es geht nicht zusammen machen können.
Und schwubbs war wieder ein Lächeln auf meinem Gesicht. Als er mit dem Duschen fertig war, hab ich mich dann mal entschuldigt für meinen genervten Ton und ihn gefragt, ob er mir eigentlich sagen wollte, dass er gern mit mir zusammen gefrühstückt hätte…und dann hab ich ihn gebeten dieses Bedürfnis bitte anders zu formulieren in Zukunft…mal schaun, ob sich die Frage in einem anderen Bereich wieder finden wird…aber dann versteh ich hoffentlich schneller was er mir damit sagen will.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s