Erste Versuche mit Schrumpffolie

Ich hab im Internet immer wieder etwas über Schrumpffolie gelesen und da ich noch ein Projekt für die Mädels brauchte, hab ich mir das Ganze mal genauer angeschaut. Die Materialien waren schnell besorgt und heute bin ich endlich dazu gekommen das Ganze mal auszuprobieren.

Was man an Materialien braucht sind folgende Sachen:

-Schrumpffolie
-Stifte – am besten wasserfeste, ich hab gelesen, dass es auch mit Buntstiften geht..ich selber hab aber Sharpies verwendet-Wenn man das Motiv als Anhänger gestalten will, dann etwas zum Lochen
-einen Backofen

Zuerst einmal hab ich mir Vorlagen aus dem Internet gesucht und diese ausgedruckt. Dort wo Schrift drauf war hab ich die Bilder erst einmal gespiegelt, da man in Spiegelschrift schreiben muss, so das am Ende die Schrift auf der schöneren Seite lesbar ist. Nun kommt der schöne Teil: Die Bilder aufmalen. Und zwar ist wichtig, das man das auf der rauen Seite macht. Danach hab ich neben dem Motiv immer noch ein Loch eingestanzt…so sah dann mein fertiges Motivblatt aus (es ist DinA5 groß):

imag0190
Danach hab ich die Motive einfach mit einer Schere ausgeschnitten und in den Ofen gelegt bei 150° für 3 min. Wie lange es tatsächlich braucht hängt denke ich von der Größe der einzelnen Motive ab. Am besten man schaut die ganze Zeit zu. Was zuerst passiert ist das das Motive sich komplett anfängt zu krümmen und immer kleiner schrumpft. Normalerweise müsste das Motiv sich am Ende wieder völlig begradigen, aber das hat bei mir nicht bei allen Motiven geklappt. Irgendwie hab ich mich aber nicht getraut es länger drin zu lassen, weil die max. Angabe 3 min war…aber vielleicht probier ich es beim nächsten Mal aus…so sieht auf jeden Fall das Ergebnis aus:

imag0191
Was ich auf jeden Fall auch bemerkt habe ist, dass die Farbe dunkler wird. Das heißt also: Lieber etwas hellere Farben verwenden….das Grün auf dem Wappen ist mir auf jeden Fall jetzt zu dunkel. Wolf Wappen und Kranz sind auch nicht ganz gerade geworden, das kann man auf diesem Foto noch etwas besser sehen:

imag0193
Ich hab jetzt auf einigen Seiten gelesen, dass man die Motve, wenn sie noch heiß sind auch in ein Buch stecken kann oder einen Topf drauf stellen, so dass sie noch etwas flacher werden. Ich werde da natürlich noch ein wenig rumprobieren.

Hier könnt ihr auch mal im Größenvergleich sehen wie stark die Folie schrumpft. Zu sehen ist meine Vorlage und dann das fertig gebackene Motiv:

imag0194
Wegen des schrumpfen sollte man auf jeden Fall auch bedenken, das Loch nicht zu klein zu machen, das schrumpft natürlich auch mit. Verwenden kann man die fertigen Teile als Anhänger für Ketten, Ohrringe, Schlüßelanhänger, Geschenkanhänger oder um es an einen Reißverschluss zu hängen oder was einem sonst noch so einfällt. Man kann das Motiv aber auch (ohne Loch) als Kartenaufleger oder fürs Scrapbooking verwenden oder Gegenstände damit verzieren: einen Blumentopf, eine Geschenkbox oder was euch sonst noch einfällt. Spaß macht es auf jeden Fall und ist für Kinder bestimmt auch ein Riesenspaß.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s