Ich habe Körbe gemacht..

die Jerseyfäden und die passenden Häkelnadeln haben glaub ich schon ein Jahr auf meinem Schrank gestanden und jetzt hab ich plötzlich gedacht: Hey, warum mach ich das nicht einfach mal endlich. Zum Glück hab ich ein richtig gutes Anleitungsvideo gefunden – hier könnt ihr euch das anschauen:

 

Meinen ersten Korb hab ich etwas kleiner gemacht als im Video angegeben, weil die Rolle schon angebrochen war und ich schon erwartet habe, dass es nicht reichen wird…am Ende musste ich die letzte Reihe dann doch noch in weiß häkeln, weil die Rolle tatsächlich zu Ende war…aber eigentlich finde ich, dass es so ganz gut aussieht.


Diesen Korb hab ich ehrlich gesagt mindestens  3 mal gehäkelt, weil ich ihn gefühlt unzählige Male wieder auflösen und neu häkeln musste, bis ich alle Fehler verstanden habe, dich ich gemacht habe…und ja, ja Hochmut kommt vor dem Fall – wer muss schon mitzählen, damit er alle Maschen erwischt? Wer muss sich schon die erste Masche markieren, um sie nicht zu übersehen? Ich hab herausgefunden: Ich auf jeden Fall 🙂
Hier ist der Korb nochmal von oben:


Für meinen Geschmack ist er ein wenig zu wabbelig, aber ich hab es nicht übers Herz gebracht ihn nochmal aufzumachen…er ist jetzt so wie er ist…der erste darf ja auch ruhig ein paar Schönheitsfehler haben. Hab einfach noch ein Bändchen und eine Libelle drangemacht und fertig. (das untere Rechteck sind übrigens 11 x 9 Maschen)

Am nächsten Tag hab ich gleich den zweiten gemacht…das schöne an diesen Körben ist nämlich, dass man ziemlich schnell fertig wird…ich denke wenn man geübt ist reichen  2 Stunden für die Größe, die ich gemacht habe:


Diesmal hab ich schwarz genommen und eine kleinere Häkelnadel. Beim ersten hab ich mit einer 12 gearbeitet beim zweiten mit einer 10, das gefällt mir auf jeden Fall viel besser. Der Korb ist wesentlich fester. Die Henkel hab ich weggelassen und eine Grundfläche von 9 x 9 Maschen genommen:


Bei diesem Korb hab ich dann auch noch nicht mal eine ganze Rolle verbraucht. Verziert hab ich hier mit einem Eichhörnchen und einem schwarzen Band, dass ich mit einem Kam Snap fest gemacht habe.
Wenn man bedenkt, dass so eine Rolle bei TEDI nur ca. 3 EUR kostet und das der Zeitaufwand eine Länge von 1-2 Spielfilmen beträgt würde ich sagen ist das auf jeden Fall eine Sache, die sich zum verschenken als kleine Aufmerksamkeit eignet. Ich hab auf jeden Fall noch ein paar Rollen, die verbraucht werden wollen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s