Geschenkanhänger im Stapel

Gefühlt mache ich ständig stapelweise Geschenkanhänger, aber irgendwie sind die immer alle oder es ist gerade das richtige nicht dabei…aber natürlich ist manchmal doch was richtiges dabei sonst wären sie ja nicht ständig alle…soviel zu meiner Logik 😉

Nun ja, ich hab jetzt mal all die angemalten Stempelabdrücke und ein paar Stanzteile mit dem Geschenkanhänger von Reverse Confetti kombiniert und ich muss sagen, das könnte mein neuer Lieblingsanhänger werden…ich mag vor allen Dingen, dass es soviel mögliches Zubehör gibt, da kann man auf jeden Fall noch einiges ausprobieren. Aber genug geredet hier kommen die Bilder:

Die drei herzustellen hat Spaß gemacht 🙂 irgendwie mag ich so Sachen mit Strahlen…ich stelle fest, dass die drei nebeneinander auf dem Foto etwas unruhig wirken, aber einzeln find ich sie super.

Dafür gibt es jetzt aber dann ein kleines Kontrastprogramm:


Hier hab ich den Anhänger einfach nur mit einem Stanzteil von Charlie und Paulchen und einer Öse verziert.

Hier sind auch nochmal ein paar Stanzteile von Charlie und Paulchen zum Einsatz gekommen und ich hab mich einfach mal getraut, den Kreis durchzuschneiden und auch das Lämmchen vom Untergrund zu trennen – so gefällt es mir auf jeden Fall besser.

Zum Abschied noch eine Umarmug von dem süßen Waschbär…wir sehn uns, spätesten wenn der nächste Stapel Geschenkanhänger ansteht…aber bestimmt auch schon ein wenig früher.

Advertisements

Noch eine Challenge

Man könnte ja meinen, ich hätte schon an jeder nur möglichen Challenge mitgemacht, aber ich bin ehrlich gesagt immer wieder erstaunt wie viele es da draußen gibt. Folgende hab ich für mich entdeckt:

Da ich heute 3 Projekte mit dem gleichen Aquarell Hintergrund gemacht habe, musste ich jetzt mal in mich gehen und überlegen welche ich einreichen will…aber ich denke ich wähle diese Karte:


Hier hab ich den Aquarellhintergrund noch einmal gestanzt, aber ich denke man kann es trotzdem noch gut erkennen. Mit dem ausgestanzten Kreis hab ich dann noch folgende Karte gemacht:


Aber wie es eigentlich zu dem Hintergrund kam seht ihr hier:


Die sehen vielleicht aus wie Lesezeichen, sind aber Einladungen bzw. Erinnerungen an eine Einladung zu einem Mädels-Spieleabend. Nicht, dass es noch jemand vergisst 🙂 ich freu mich nämlich schon richtig darauf endlich mal wieder ein bißchen Tabu und Quibble…das wird ein Spaß.

Sechs Karten und drei Challenges

…irgendwie haben sich hier ein paar Karten angesammelt 😉 Ehrlich gesagt hab ich die meisten heute fertig gestellt. Die ausgemalten Stempel hatte ich schon rumliegen, heute waren die Hintergründe und das zusammenstellen der Karten dran.
Zuerst einmal eine Karte für die Task for Two Tuesday Challenge…die feiern zur Zeit Geburtstag…deswegen von mir:


und noch eine Nachricht hinterher:


Die zweite Karte nimmt natürlich nicht an der Challenge teil, aber ist halt auch heute fertig geworden 😀

Als nächstes hab ich mir die Stempelküchen Challenge vorgenommen:


Für Männer hatte ich nicht die rechte Idee, aber von Love Cynthia gab es letztens ein neues Set mit Jungs…da hab ich mal eine Karte für Jungs gemacht:


Und ja, es scheint nicht nur so, die Wolken hab ich wirklich selber aufgemalt 🙂

Kommen wir zu der letzten Challenge…die Challenge Up your Life – diesmal mit dem Thema:


Verrückt 🙂 mein Lieblingsthema 🙂 und dafür hab ich dann mal in meinem Kopf gekramt und eine Idee rausgeholt, die da schon seit 2 Jahren wartet glaub ich…endlich ist sie raus :


Zum Schluß noch zwei Karten, die nicht von heute sind, aber die ich noch nicht gezeigt habe – deswegen sind die auch ohne Wasserfarben Hintergrund:



Falls ihr Fragen habt zu den Materialien meldet euch einfach. Ansonsten wünsch ich euch noch eine wunderschöne Woche.

Ein paar bunte Anhänger

Heute hatte ich mal ne Stunde Zeit für kreative Freiheit 🙂 und hab mir gedacht es wäre an der Zeit mal wieder ein paar Geschenkanhänger in meiner (gähnend leeren) Anhängerbox anzusammeln.
Da ich ja nur eine Stunde hatte, hab ich einfach meine Box mit den Vorgestanzten Sachen und meine Box mit den bereits angemalten und ausgeschnitten Motiven rausgeholt und mal geschaut, ob man die Sachen nicht irgendwie kreativ kombinieren kann und das ist dabei herausgekommen (nur mit zusammenstellen, kleben und ja, O.K. ein bißchen stempeln :))


Hier einmal ein Einhorn von Sammyfim, das „Hallo“ sagt mit einer Stanze von Littel B und ein Dankeschön für einen Superhero ( Dani Peuss und Love Cynthia)


Hier hab ich es recht schlicht gehalten mit einem Bärchen in einem Stern (My Favorite Things, Lawn Fawn) und ein Vögelchen das Küsse vorbeibring (Simpy Grafic und Dani Peuss)


Zum Schluss noch ein bißchen Liebe mit verschiedenen Stanzen (Little B, Gina Marie Designs, Lawn Fawn und ein Stempel von Dani Peuss).

Dann hätten wir mal wieder etwas Vorrat für ein paar Geschenke :).

Challenge Up you Life – Einhörner und Regenbögen?

Ich hab ja schon angekündigt, dass ich diese Woche gern noch an einer Challenge teilnehmen wollte und da kam mir das Thema von Challenge Up your Life gerade recht:


Ich hatte hier nämlich schon seit Wochen die süßen Einhörner von Sammyfim rumliegen. Da hab ich mir mal gleich eins geschnappt und mit den Polychromos ausgemalt. Die Grundkarte war auch schon fertig…aber mit der Dekoration hab ich mich diesmal ein wenig schwer getan. Nun ja, die Karte ist jetzt so wie sie ist 🙂 :


Keine Ahnung was mich stört…vielleicht brauch ich selber grad ein bißchen Glitter und Einhörner 🙂

Stempelküche Challenge #92 Fabelwesen

Seit Wochen möchte ich mal wieder an einer Challenge teilnehmen, aber irgendwie komm ich nicht dazu…aber heute. Ich hab mir die aktuelle Stempelküche Challenge ausgesucht:


Eigentlich hätte ich gern eine Karte mit dem bekanntesten Fabelwesen gemacht: Dem Traumprinzen 😀 – aber dann hat die Vernunft gesiegt und ich hab jetzt die Karte genommen, die ich eh schon fertig hatte:


Ich weiß Fabelwesen ist auch hier etwas frei interpretiert…aber ich finde WonderWoman ist durchaus eine Art Fabelwesen hihi. Mal schauen was in den anderen Challenges so gewünscht ist vielleicht schaff ich diese Woche ja noch eine 😀 das wär ja was.

5 kreative Köpfe 1 Stempelset (9) – Gina Marie Designs – Flower Child

So , es ist mal wieder Zeit euch ein paar kreative Ideen zu einem bestimmten Stempelset zu zeigen. Diesmal hab ich mir das Set Flower Child von Gina Marie Designs ausgesucht. Das was dieses Set etwas „schwieriger“ gemacht hat als andere ist vielleicht, dass es im Grunde genommen nur einen großen Stempel hat und alle anderen Stempel gefühlt nur Beiwerk sind. Aber troztdem sind ganz unterschiedliche Ergebnisse entstanden.
Meine Karte musste allerdings einiges aushalten, denn nachdem ich sie fertig auf dem Tisch liegen hatte hab ich erstmal ne ganze Ladung Kaffee drüber gekippt…aber anstatt ne neue Karte zu machen hab ich mir ganz (trotzig) gedacht: Pech, dann hat sie jetzt halt ein paar Fleckenund ist etwas wellig…zum Glück hab ich Kraftpapier als Grundkarte genommen…das muss jetzt einfach so 🙂

Worauf ich hinauswollte kann man ja trotzdem noch erkennen – ob ich sie jetzt noch verschenke glaub ich eher nicht…aber naja, es geht ja um den Spaß beim basteln.

Als nächstes hab ich zwei Karten von meiner Nichte Anna Marie (10 J) bekommen:


Ich fand es richtig krass zu sehen wie unterschiedlich das Mädchen wirken kann, je nachdem welche Farben man zum anmalen wählt.

Als nächste kam eine kleine Karte von Melanie E.:


Farblich ist das diesmal ein wesentlich pastelligerer und dezenterer Ansatz, aber auch das sieht richtig schön aus.

Die andere Melanie (K.) hat diesmal mit ihren Töchtern zusammen gebastelt und diese Kunstwerke sind dabei entstanden:

Ruth (10 J):


Emma (13J)


Melanie:


Schön zu sehen wie jeder seine ganz eigene Art hat etwas mit dem Stempelset umzusetzten, obwohl alle zusammen basteln und die gleichen Materialien zur Verfügung haben.

Und diesmal erstaunlicher Weise zum Schluß (nicht wie sonst immer als erstes :)) – die Karten von Veronika:


Ich hab erstmal laut losgelacht als ich die Karten gesehen habe, weil ich dann erst verstanden habe, dass das Kleid eine Schürze hat…bzw. verstanden habe wie das Kleid gemeint ist. Wie immer lieb ich Veronikas ganz eigene und kräftige Farbwahl.
Also vielen Dank Mädels und ich freu mich schon auf unseren nächten Kreativausflug und ich hoffe, die anderen haben Spaß beim anschauen und sich inspirieren lassen und vielleicht auch dabei ganz neue Stempel zu entdecken :).

Fliegende Ostergrüße mit Freebies

Egal wieviele Stempel man hat manchmal möchte man ein anderes Motiv oder einen anderen Schriftzug oder oder…und manchmal setzt ich mich dann hin und mal mir selber was :). Gestern war es wieder soweit, allerdings hatte ich gestern einfach Lust ein wenig zu zeichnen und hab mir gedacht machen wir dann doch was sinnvolles daraus – et voilá:
Hier sind ein paar kleine Osterfreebis, die man natürlich (bis auf den Ostergruß) auch das ganze Jahr über nutzen kann (einfach Bild herunterladen und ausdrucken)

Wie immer von mir von Hand gemalt und eingescannt, deswegen stellenweise etwas wackelig, aber hat ja auch was 🙂
Natürlich hab ich die Schätzchen auch gleich mal selber ausprobiert und folgende Karten und Anhänger gebastelt:


Den Hintergrund hab ich mit Schablone, Schwamm und Stempelkissen gemacht, die Wölckchen sind aus einem Mama Elephant Set, aber die kann man sich zur Not auch schnell selber aufmalen, hab ich ja auch schon mal gemacht.


Hier hab ich versucht den Ballon von dem Küken wie ein Vogelei anzumalen…hahaha, nah dran würd ich sagen.


Die letzte Karte hat mir noch richtig Probleme bereitet, eigentlich war sie schon fertig, da wollte ich noch Glossy Accent über den Ballon geben und Bäm alles voll gespritzt und teilweise auch verschwommen, richtig ärgerlich (weil es auch schon die Zweite Kartenkatastrophe diese Woche war…aber zu der anderen kommen wir an einem anderen Tag) – also hab ich kurzerhand den Herzballon nochmal größer ausgedruckt und dann drüber geklebt :). Man muss sich manchmal nur zu helfen wissen ;).

P.S.: Die Bildchen eigenen sich auch super um mit Kindern anzumalen oder zu basteln.

P.P.S.: Wenn ihr mit den Freeibies bastelt würde ich mich freuen, wenn ihr mich verlinkt oder mir auch gern die Bilder per email schickt…ich bin ja neugierig was daraus wird. Viel Spaß Euch.


Und warum eigentlich nicht? Da mach ich mit meinen freebies doch einfach bei der Kreativdurcheinander Challenge mit.

Me and my Dragons

Wenn es auf dem Blog etwas ruhiger wird, dann liegt es meistens daran, dass es in meinem Leben etwas lauter ist…so wie jetzt grad. Wir suchen gerade nach einer neuen Wohnung und unglücklicherweise ist am Donnerstag auch noch ein Heizungsrohr im Wohnzimmer geplatzt…jetzt ist es ein bißchen kühl bei uns, aber wir wollten ja eh umziehen 😉
Nun ja, kommen wir zu den angekündigten Drachen – eigentlich wollte ich bei der Stempelküche Challenge mitmachen mit dieser Karte, musste aber feststellen, dass die bereits abgelaufen ist…und das aktuelle Thema (Schmetterlinge) lässt sich auf der Karte auch nicht mit viel Fantasie hinein interpretieren, also lass ich es einfach (Obwohl, Drachen können ja auch fliegen…hmmm ;)).
Nun ja hier die Karten:


(Der Text auf deutsch: Da draußen könnten Monster sein, aber in dir lebt ein Drache)

(Der Text auf Deutsch: Ich bin da für dich – alles von mir und meine Drachen)

Mama Elephant hat ja gerade zwei Drachensets rausgebracht…und ich hab echt hin und her überlegt, ob ich beide brauche…aber das eine hat die großen Drachen und das andere hat die witzigen Sprüche – dafür hab ich dann ganz disziplinert auf die Hasen verzichtet. Die Hintergründe hab ich wieder mit den Magicals gemacht – die haben ja so einen ganz subtilen glitzer dabei, den man auf den Fotos leider gar nicht sehen kann. Eigentlich hatte ich noch einen Lila-Hintergrund gemacht, aber da hab ich dann die Drachen draufgestempelt und die nur noch mit den Zig Pinselstiften ein wenig bunter gemacht. Ich finde nämlich Drachen können ruhig glitzern und magisch sind sie ja allemal. Die kleinen Figuren sind übrigens auch aus den Set…die Stadt auf der zweiten Karte ist aus einem Set von Create a Smile.

Zum Abschluss noch ein paar Tags die gleich mitgemacht habe, denn die Einzelteile waren schon etwas länger fertig 🙂

Die beiden Mädels hab ich irgendwann mal bei einer etwas größeren Ausmalaktion mit Polychromos coloriert und ausgeschnitten. Die Tags haben eine etwas lustigere Entstehungsgeschichte. Ich wollte nur eine Malübung mit einem neuen Pinsel machen – was ich auch gemacht habe und dann hab ich gedacht: Hmm, ich könnte jetzt das Blatt einfach wegschmeißen oder ich mal noch ein wenig mehr darauf rum und schau mal ob ich dass dann zum Ausstanzen verwenden kann – und tadaa wieder mal ein Stück Papier vorest aus dem Mülleimer gerettet :).
Die Sprüche sind übrigens aus einem Mini-Sprüche-Set von InkyStamps, die sich wie man links sieht auch einfach an das Stempelmotiv angepasst stempeln lassen…wenn man nur will :).
So, dass wars für heute. Ich hoffe, die nächste Woche wird etwas ruhiger, dann seht ihr mich hier auch wieder öfter. Und falls jemand einen Tipp für ne Wohnung mit 4 Zimmer in unserer Umgebung hat – immer her damit.

Aquarellhintergründe ganz einfach…

Ich weiß jeder hat da so seine eigene Technik und ich probier auch immer mal wieder etwas anderes aus…wie z.B. mit den Magicals vor ein paar Tagen – die Magicals haben aber wie gesagt einen eingebauten Schimmer oder Glitzer und das will ich nicht immer haben. Deswegen hab ich jetzt mal meine flüssigen Aquarellfarben rausgeholt. Die werden jeweils in Glasfläschchen mit einer Pipette zum dosieren geliefert. (Ich habe diese – aber es gibt durchaus auch günstigere).
Ich hab mir also Aquarellpapier zurechtgeschnitten und ein paar Tropfen Aquarellfarbe darauf getan und das Ganze dann mit einer kleinen Wassersprüflasche aktiviert …Ja, wie soll ich sagen, ist etwas zu knallig geworden für meinen Geschmack, deswegen hab ich den ersten Hintergrund dann nur Stückweise verwendet wie auf dieser Karte hinter dem Herz:


Mit dem Rest hab ich dann ein paar Schriftzüge ausgestanzt (die sind auf den folgenden Karten teilweise auch zu sehen).

Bei den nächsten Versuchen hab ich dann etwas weniger Farbe genommen und das Papier schon vorher etwas angefeuchtet, die gefielen mir schon besser…teilweise hab ich das Ganze dann auch noch mit einem Pinsel verteilt:


Hier hab ich mit Gelb und Orange gearbeitet.


Hier kann man im Schriftzug ganz gut erkennen wie knallig der erste HIntergrund war 🙂

Irgendwie waren mir dieses beiden aber auch noch zu knallig, auch wenn ich das für einige Karten auch gut finde, aber ich wollte es noch etwas zarter…also hab ich mal mit viel, viel mehr Wasser gearbeitet und nur mit 1-2 Tropfen Farben und voila, das war dann so wie ich wollte:

 


Die zweit Karte mit der helleren Variante dieses Hintergrunds, hab ich euch schon gezeigt, aber doppelt hält ja bekanntlich besser 🙂


Da es heute ja um die Hintergründe ging lass ich mal all die anderen Hinweise zu den Stempeln und Stanzen weg, falls ihr aber Fragen habt, dann meldet euch bei mir.