Wenn man geküsst wird…

ist das meistens eine angenehme Sache – aber nicht immer. Wie fühlt sich eigentlich ein Judaskuss an? Und wie gehe ich damit um, wenn ich einen bekommen…oder was wenn ich feststelle, dass ich einen verteilt habe? Mit diesen Fragen hab ich mich am Sonntag in meiner Predigt beschäftigt. Falls du mal reinhören willst kannst du dir die Predigt HIER downloaden.

puzzle_new

Dieses Bild, wie auch einige andere (z.B. das Bild das du auf der ELIA Homepage sehenkannst) hab ich während der Predigt zur Verdeutlichung gezeigt. Falls du gern die Powerpoint dazu haben würdest schick mir eine email und ich stell dir die Datei zur Verfügung.

Am Ende der Predigt hab ich ein Lied abgespielt, das kannst du dir hier anschauen:


<p><a href=“https://vimeo.com/195697742″>Heroes mit deutscher &Uuml;bersetzung</a> from <a href=“https://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

Es gibt wieder was auf die Ohren

Es ist schon eine ganz Weile her, dass ich gepredigt habe…aber vor zwei Wochen hab ich mich mal wieder ans Mikro getraut. Es ging um Maria, die Jesus die Füße salbt und um den Weg der Ehre: Wie man ihn geht, wozu er gut ist und darüber in wieviele Richtungen er überhaupt geht…Wenn du mal reinhören willst: Einfach auf das Bild klicken und du wirst zum Download Bereich der ELIA Gemeinde weitergeleitet…und wer meine Stimme nicht kennt hat hier die Chance seine Neugierde zu befriedigen 🙂

Mariafüße2

(c) Lenna Heide

Alter Artikel – neues Podcast

Vor 2,5 Jahren hab ich für die Seite „Meeting Jesus“ einen Gastartikel verfasst. Es war mitte Dezember und der Text sollte schon ein bißchen auf Silvester und das neue Jahr hindeuten. Gerade hab ich gesehen, das der Text jetzt eingelesen worden ist und ich hab ihn mir angehört (ist schon etwas eigenartig jemand anderen meinen Text lesen zu hören :))…und dann auf das Datum geschaut…und dann sind mir die Tränen gekommen.

Am Ende des Artikels schreib ich: „Ich freue mich auf ein neues Jahr mit ihm, weil unser Papa gute Pläne für mich hat und für dich auch, da bin ich mir sicher.“

Einen Monat später ungefähr ist mein Papa gestorben. Und trotzdem steh ich zu meiner Aussage – mein himmlischer Papa ist gut und er hat nur gute Pläne für mich…und ich bin dankbar, dass die unerschütterliche Hoffnung, die ich allen Lesern gewünscht habe…dass das eine Saat war, die ich sehr schnell ernten durfte und zwar mindestens 100 fach. Seine unendliche Liebe wird mich wahrscheinlich mein Leben lang immer wieder aufs neue erschüttern und erstaunen und ich bin froh, dass es so ist. Hier ist der Artikel für alle, die ihn sich nochmal anhören wollen: Klick mich

51

Papa und ich

Neue Predigt ist online – Zurück zum Vater

 

 

OpapostcardNach langer Pause hab ich mal wieder gepredigt vor fast 2 Wochen. Diesmal ging es um Himmelfahrt oder Vatertag, das hat mich schon seit einiger Zeit bewegt.

Wer reinhören möchte kann sich die Predigt *hier* runterladen oder sich den Podcast bei itunes anhören.

Während der Predigt hab ich zwei Clips gezeigt…die kannst du dir hier ansehen:

<p><a href=“https://vimeo.com/45503381″>Von der Freude in die Arme des Vaters zu laufen…</a> from <a href=“https://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

 

<p><a href=“https://vimeo.com/117884090″>Mylittleone</a&gt; from <a href=“https://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

 

 

Wir packen aus…Heidenangst

Vor fast 3 Wochen haben mein Mann Daniel und ich einen Eheabend in unserer Gemeinde leiten dürfen. Wir machen in diesem Jahr eine Reihe mit dem Thema: „Wir packen aus.“ und wir durften als erstes Ehepaar mal ein wenig aus unserem Ehealltag erzählen. Es hat echt Spaß gemacht und wir haben viel gelacht. Wer Lust hat kann gerne reinhören: HIER

Bestimmt auch schön für einen Abend zu zweit :).

001

Dieses Foto war übrigens Teil unserer Hochzeitseinladung – so sahen wir vor fast neun Jahren aus 🙂

 

Friedefürst – die Predigt vom Sonntag…

Nach langer Pause durfte ich Sonntag wieder mal predigen. Diesmal ging es um den Friedefürsten aus Jesaja 9,5. Es hat mir richtig Spaß gemacht mit so einigen Leuten aus der Gemeinde zusammenzuarbeiten.

Vor der Predigt hab ich disesen Clip gezeigt, auf den ich später auch immer wieder mal eingehe:

<p><a href=“http://vimeo.com/114440275″>Rotflämmchen</a&gt; from <a href=“http://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

Patrick und Jessy singen dieses Lied zwischendrin:

<p><a href=“http://vimeo.com/101034190″>Festhalten</a&gt; from <a href=“http://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

Und hier ist der Link zu der Predigt: Klick mich

Lenna – die erste Predigt

Heute gibt es mal ein wenig Nostalgie 🙂

Hab mich die letzten Tage an meine erste Predigt in der E.L.I.A. Gemeinde erinnert, dass ist, wenn ich mich nicht verrechnet habe, fast 4 Jahre her. Meine Güte war ich das aufgeregt :D.

Ich wollte sie hier eigentlich hochladen und hab aber feststellen müssen, dass das nicht so einfach ist – also hab ich in den saueren Apfel gebissen und mir die Aufnahme von mir angehört und sie als Clip zusammengeschnitten, so dass man auch die Bilder sehen kann, die ich in der PP während der Predigt gezeigt habe.

Die Aufnahme ist nicht einwandfrei und wie immer hört man mich an einigen Stellen schniefen und schnäuzen :D, aber das ist ja fast normal. Es geht um die Geschichte verlorenen Sohn – ich hab es aber: Die verlorenen Söhne genannt. Wer Lust hat sich das also nochmal oder zum ersten Mal anzuhören – hier ist die Aufnahme:

<p><a href=“http://vimeo.com/104005493″>Die verlorenen Söhne</a> from <a href=“http://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

Und hier der Clip, den ich am Ende gezeigt habe:

<p><a href=“http://vimeo.com/45503381″>Von der Freude in die Arme des Vaters zu laufen…</a> from <a href=“http://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

 

Tag der Freundschaft – der kleine Prinz und der Fuchs

Vor fast zwei Jahren durfte ich mein erstes Seminar geben. Das Thema war: „In Beziehung sein“ – die Aufnahme dazu findest du hier: Klick mich.

Auch, wenn es viel Arbeit war und ich richtig aufgeregt war hat es am Ende unheimlich viel Spaß gemacht. In Beziehung sein spricht natürlich von Freundschaften. Eine wunderschöne Geschichte dazu ist die Geschichte von dem kleinen Prinzen und dem Fuchs.

Ich hab sie tatsächlich auch in dem Seminar verwendet. Ein Jahr später hab ich sie aber auch nochmal mit meiner Mädchengruppe aufgearbeitet. Das heißt „meine Mädchen“ haben sich kreativ ausgetobt und Bilder zu der Geschichte gemacht, die ich dann in einer Diashow verarbeitet habe. Ich finde: Genau richtig, um am Tag der Freundschaft mal über ein paar Dinge nachzudenken.

<p><a href=“http://vimeo.com/68909457″>Der kleine Prinz und der Fuchs</a> from <a href=“http://vimeo.com/user12467040″>Lenna Heide</a> on <a href=“https://vimeo.com“>Vimeo</a&gt;.</p>

Ein Ort zum verweilen

Vor ein paar Wochen durfte ich in der E.L.I.A. Gemeinde in Lage mal wieder mein Herz teilen. Diesmal ging es um das Thema: Hingabe. Wer reinhören will: Hier gibt es den Podcast.

Da erfährst du auch was es mit diesem Lied auf sich hat. Wenn du auf das Bild klickst kommst du auch zu einem Clip, den ich während der Predigt verwendet habe mit dem Lied „Stay“ von Jimmy Needham, das mich zu diesem Thema tief bewegt hat.

bundesladeFeuer

(c) Lenna Heide